Grundfos Schulungszentrum Waldhof in Wahlstedt eingeweiht

20.11.2001

Nach nur sechs Monaten Bauzeit nimmt das Schulungszentrum Waldhof der GRUNDFOS GMBH in Wahlstedt wieder seinen Betrieb auf. Der 3,5 Mio. DM teure Um- und Neubau war nötig, um Unterkünfte, Schulungs- und Wirtschaftsräume zu modernisieren, zu erweitern und auf den aktuellen technischen Standard zu bringen.

Im Schulungszentrum Waldhof werden jährlich 2.000 bis 2.500 Planer, Installateure und Betreiber aus Deutschland, Polen und Russland geschult, um ihr Wissen über Pumpen und Pumpensysteme sowie deren Auslegung, Einbau und Betrieb zu erweitern. Hermann W. Brennecke, Geschäftsführer der GRUNDFOS GMBH, lobte in seiner Eröffnungsrede das gelungene Design, die zügige Arbeit der ausführenden Handwerksbetriebe und vor allem die aktive Unterstützung der örtlichen Behörden, ohne die der Waldhof sicher nicht in so kurzer Zeit fertig geworden wäre.

Das Schulungszentrum Waldhof besteht aus drei Gebäuden mit einer Fläche von 1.400 m². 18 modern eingerichtete Gästezimmer mit Bad und WC bietet das Bettenhaus. Vor dem Wirtschaftsgebäude mit der professionell ausgestatteten Hotelküche, mit dem Kaminzimmer und der Kellerbar sowie dem Speiseraum mit 32 Plätzen befindet sich eine große Terrasse, auf der im Sommer gegrillt wird. Im Erdgeschoss des Schulungsgebäudes befindet sich der Schulungsraum für bis zu 50 Personen. Seine moderne Präsentationstechnik bestehend aus Beamer, DVD, Audio- und Videoeinrichtungen wird ebenso über einen Touchscreenterminal gesteuert wie die Beleuchtung, Lüftung und die Außenjalousien. Eine Etage höher können die Schulungsteilnehmer in ihrer Freizeit kegeln, Tischtennis oder Billard spielen.

Anders als bei vielen anderen Unternehmen stehen im Schulungszentrum Waldhof nicht vordergründige Produktwerbung, sondern markenneutrale technische Themen auf dem Programm. Es geht in erster Linie darum, den Schulungsteilnehmern technische Grundlagen zu vermitteln, die bei der Auswahl, Auslegung, Montage und dem Betrieb von Pumpen in gebäudetechnischen Anlagen, in der Verfahrenstechnik, bei der Wasserversorgung, Entwässerung und beim Abwassertransport berücksichtigt werden müssen. Als konsequenter Verfechter dieses Konzeptes genießt Schulungsleiter Michael Koch in der Branche einen guten Ruf.

Neben der Pflege dänischer Gastfreundschaft, für die der Koch des Waldhofes sowie zahlreiche dienstbare Geister sorgen, runden die Besichtigung der GRUNDFOS PUMPENFABRIK GMBH in Wahlstedt sowie Ausflüge in die Hansestädte Hamburg oder Lübeck das Programm ab.

Weitere Artikel zum Thema

DVGW fordert Entschlusskraft für eine echte Energie- und Wasserwende

21.02.2024 -

Die Energieversorgung in Deutschland lässt sich in Zukunft nur sicherstellen, wenn Wasserstoff die fossilen Energieträger Kohle, Erdgas und Erdöl ersetzt. Diesen Transformationsprozess klimaneutral zu gestalten, führt die Bundesregierung im Koalitionsvertrag als eines ihrer wesentlichen Ziele auf. In seiner Jahresauftakt-Pressekonferenz hat der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) zur Mitte der Legislaturperiode eine Halbzeitbilanz über die Arbeit der Ampelkoalition beim Wasserstoffhochlauf gezogen.

Mehr lesen