Grundfos COMFORT: Komplette Pressfitting-Anschlussgarnitur inklusive Rückschlagventil und Kugelabsperrhahn

04.02.2003

Zirkulationspumpen werden gern ‚nackt‘ geordert – als Handwerker hat man schließlich Standard-Verschraubungen immer dabei, so vermutlich die Überlegung vieler Installateure. Doch Vorsicht: Eine Zirkulationspumpe auf herkömmlichem Weg zu installieren, kostet unnötig Zeit und erhöhten Arbeitsaufwand:

Grundfos COMFORT: Komplette Pressfitting-Anschlussgarnitur inklusive Rückschlagventil und Kugelabsperrhahn

Comfort Press Fitting, Quelle: Grundfos

Normale Verschraubungen muss der Installateur sauber eindichten. Wählt er eine Lötverbindung, erfordert dies einigen Aufwand, Zeit und präzises Arbeiten. Richtig ärgerlich wird es dann, sollte im Stress vor Ort die Montage des Rückschlagventils vergessen werden. Denn die Trinkwarmwasserzirkulation wird nur dann einwandfrei funktionieren, wenn ein Rücksperrventil den Zulauf kalten Trinkwassers aus dem Trinkwarmwasserspeicher in die Zirkulationsleitung verhindert. Und wer sich zudem noch den Einbau eines Absperrventils ‚spart‘, der darf sich beim späteren Pumpenaustausch über zusätzlich Arbeit freuen.

Um alle diese potentiellen Ärgernisse zu vermeiden, offeriert Grundfos für seine Zirkulationspumpen der Baureihe COMFORT UP 15-14 B (Gehäuse mit ½“ Innengewinde) komplette Pressfitting-Anschlussgarnituren: Das direkt mit dem Pumpen-Innengewinde verschraubte Rückschlagventil und der ebenfalls direkt verschraubte Absperrkugelhahn werden via Überwurfmutter mit einem Pressfitting verbunden. Vier O-Ringe dichten die Verbindung zuverlässig ab; das beim konventionellen Verschrauben erforderliche Eindichten entfällt. Vorteil: Der Handwerker spart Zeit, die Installation ist rasch beendet und qualitativ hochwertig. Mit Anschlussgarnituren für die Pressfitting-Systeme Sanha Press, Viega Press und mapress deckt der Pumpenhersteller die Hauptanbieter im Markt ab.

Mit dieser Kombination bietet Grundfos die Vorteile des Pressfittings in Kombination mit der Verschraubung – es handelt sich also um eine jederzeit ohne Aufwand lösbare Verbindung. Das integrierte Rückschlagventil stellt den vom Endkunden erwarteten Komfort sofort verfügbaren warmen Trinkwassers sicher, die Absperrarmatur ermöglicht im Schadensfall einen leichten Austausch des Pumpenkopfes

Noch einige Informationen zur Zirkulationspumpe selbst: Die Besonderheit der Grundfos COMFORT ist der Nassläufer-Asynchronmotor mit Kugelrotor und integriertem Laufrad: Diese Konstruktion ist weitgehend unempfindlich gegenüber Verschmutzungen, selbst die bei offenen Systemen unvermeidlichen Kalkablagerungen meistert die Kugelmotortechnik deutlich besser als herkömmliche Zirkulationspumpen.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT