GF erweitert Präsenz in Südamerika

17.12.2020
GF Piping Systems, eine Division von GF, gibt die Übernahme von FGS Brasil Indústria e Comércio Ltda. (FGS), Cajamar (Brasilien), bekannt. Als führender Hersteller von Polyethylen-Rohrleitungssystemen bedient FGS den lokalen Markt für Wasser- und Gasverteilung sowie andere industrielle Segmente.
GF erweitert Präsenz in Südamerika

GF übernimmt FGS Brasil Indústria e Comércio Ltda. uns stärkt die Präsenz in Südamerika (Bildquelle: FGS Brasil Indústria e Comércio Ltda./ Georg Fischer AG)

Die Akquisition bietet GF Piping Systems in Brasilien und in Südamerika eine einzigartige Plattform für weiteres Wachstum.

FGS wurde im Jahr 1997 gegründet und befindet sich im Privatbesitz zweier Hauptaktionäre. Das Unternehmen entwickelte sich innerhalb weniger Jahre in Brasilien zum führenden Hersteller von Rohren aus Polyethylen mit hoher Dichte (HDPE), Fittings und zusätzlicher Ausrüstung. Nach der Eröffnung eines neuen Produktionsstandorts in Cajamar in der Nähe von São Paulo im Jahr 2013 wurde 2019 in der Region Recife/Pernambuco eine zweite Produktionsstätte in Betrieb genommen.

Die Übernahme von FGS entspricht der Strategie von GF Piping Systems, ihre globale Präsenz im Land mit der fünfthöchsten Bevölkerungszahl weltweit auszubauen. Brasilien erlebt derzeit eine großangelegte Regierungsinitiative, zu der die Entwicklung der Infrastruktur des Landes zählt – insbesondere in den Sektoren Wasser- und Gasversorgung. In Zusammenarbeit mit einem brasilianischen Wasserversorgungsunternehmen waren FGS und GF bereits Teil eines umfangreichen Programms zur Vermeidung von Wasserverlusten, mit dem das Rohrleitungsnetz in der Region São Paulo erneuert wurde. GF und FGS als führender Anbieter von HDPE-Systemen sind sehr gut positioniert, um bestehende und neue Kunden zu bedienen.

Seit 2016 konnte FGS, das zurzeit 240 Mitarbeitende beschäftigt, seinen Umsatz fast verdoppeln, auf rund BRL 160 Mio. (rund CHF 27 Mio.). Beide Parteien haben über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss ist für das erste Quartal 2021 geplant.

Andreas Müller, CEO von GF, sagt: „Wir heißen FGS und seine Mitarbeitenden in der GF Familie herzlich willkommen. Die Akquisition ist ein Meilenstein zum Abschluss unserer Strategie 2020 und zum Beginn des kommenden Strategiezyklus. Als Spezialist für nachhaltige Lösungen zum sicheren Transport von Flüssigkeiten und für die Verringerung von Wasserverlusten freuen wir uns darauf, gemeinsam mit FGS die künftigen Wachstumschancen zu nutzen.“

Roberto Gadotti, CEO von FGS, erklärt: „Wir sind erfreut, Teil der GF Familie zu werden. Diese Transaktion wird positive Synergien schaffen und ein solides Fundament zur Unterstützung eines beschleunigten Wachstums in zahlreichen Märkten und Produktsegmenten legen.“

GF Piping Systems ist eine führende Anbieterin von Durchflusslösungen für einen sicheren und nachhaltigen Transport von Flüssigkeiten. Die Division konzentriert sich auf Rohrleitungssysteme aus Kunststoff und auf Systemlösungen aus Metall sowie auf qualitativ hochwertige Komponenten. Das Produktportfolio an Fittings, Ventilen, Rohren, Automatisierungs- und Verbindungstechnologien deckt sämtliche Anwendungen im Wasserzyklus ab.

Weitere Artikel zum Thema

AUMA gewinnt Rahmenvertrag für Transalpine Ölleitung

20.10.2021 -

Die Transalpine Ölleitung (TAL) wird in Zukunft mit AUMA Stellantrieben ausgerüstet, um den sicheren und zuverlässigen Transport von Rohöl zu gewährleisten. Im Rahmen eines auf fünf Jahre ausgelegten Vertrags sollen Altantriebe an den Pumpstationen im österreichischen Teil der Ölleitung durch die bewährten AUMA Stellantriebe SAEx 25.1 ersetzt werden.

Mehr lesen