GEA meldet Zahlen zum dritten Quartal

03.11.2016

Im dritten Quartal 2016 hat GEA einen Auftragseingang von 1.084 Mio. EUR erzielt.

Bereich Milchverarbeitung, der Rückgang bei Aufträgen aus der Öl- und Gasindustrie sowie das weiterhin herausfordernde Umfeld in der Kundenindustrie Milchproduktion ausgewirkt. Der Umsatz im dritten Quartal ist aufgrund einer schwächeren Entwicklung der Business Area Solutions auf 1.101 Mio. EUR zurückgegangen.

Beim operativen EBITDA wurde für das dritte Quartal ein Wert von 113 Mio. EUR erzielt. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert erklärt sich hauptsächlich aus Kostenüberschreitungen bei einigen wenigen Großprojekten sowie Effekten aus der Kapazitätsauslastung infolge des Umsatzrückgangs.

"Neben dem anhaltend positiven Geschäft in vielen unserer Kundenindustrien sind im abgelaufenen Quartal leider Belastungen in einzelnen Bereichen des Konzerns aufgelaufen, die wir auf Jahressicht nicht mehr vollständig kompensieren können. Infolgedessen haben wir den Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 vor Kurzem angepasst", kommentiert Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA, die aktuelle Situation.

Weitere Artikel zum Thema

Abschlussbericht Achema 2024

27.06.2024 -

Bei der ACHEMA 2024, der Weltleitmesse der Prozessindustrie, zeigten vom 10. bis 14. Juni 2024 insgesamt 2.842 Aussteller aus 56 Nationen 106.001 Teilnehmern aus 141 Ländern auf dem Frankfurter Messegelände die neueste Ausrüstung und innovative Verfahren für die Chemie-, Pharma- und Lebensmittel- sowie verwandte Industrien.

Mehr lesen

Elektrolyseanlage von Lutz-Jesco erzeugt Natriumhypochlorit aus handelsüblichem Salz

17.05.2024 -

Chlor ist in der Industrie fester Bestandteil von Desinfektionsprozessen. Doch der Umgang mit der Chemikalie ist gefährlich. Falsche Dosierungen oder direkter Kontakt führen schlimmstenfalls zu Schädigungen von Lunge, Augen und Haut. Die Lösung von Lutz-Jesco: MINICHLORGEN – eine Elektrolyseanlage, die Natriumhypochlorit aus harmlosen Salztabletten herstellt und für Desinfektionsprozesse bereitstellt.

Mehr lesen

ACHEMA 2024 wird internationaler denn je

03.05.2024 -

Gut einen Monat bevor die ACHEMA 2024 am 10. Juni eröffnet wird, ist eines schon jetzt klar: Mit einem Anteil von mehr als 60 Prozent internationaler Aussteller wird die diesjährige Leitmesse der globalen Prozessindustrie die internationalste ACHEMA aller Zeiten werden. Ein vielfältiges Begleitprogramm namhafter Partner wartet auf Teilnehmer aus 130 Ländern.

Mehr lesen