fbr würdigt langjährige Zusammenarbeit mit Franz-Josef Heinrichs

11.07.2012

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (fbr) ehrte am 17. April 2012 Herrn Franz-Josef Heinrichs mit der fbr-Ehrennadel. Herr Heinrichs erhält die Auszeichnung für sein langjähriges Engagement für die Betriebs- und Regenwassernutzung sowie seine aktive Unterstützung der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung.

fbr würdigt langjährige Zusammenarbeit mit Franz-Josef Heinrichs

Franz-Josef-Heinrichs, ZVSHK-Referent für Sanitärtechnik (rechts), wurde von fbr-Präsident Martin Bullermann für sein Engagement um die Regenwassernutzung geehrt. (Foto: fbr)

Präsident Martin Bullermann überreichte die Auszeichnung im Rahmen der 16. fbr-Mitgliederversammlung in Darmstadt.

In seiner Laudatio würdigte Martin Bullermann, die bereits sehr früh begonnene Zusammenarbeit mit Herr Heinrichs, Technischen Referent beim Zentralverband Sanitär Heizung Klima in St. Augustin. Noch vor Gründung der fbr hat Herr Heinrichs bereits 1993 im Rahmen seiner Tätigkeit beim Zentralverband das erste Merkblatt für die Regenwassernutzung veröffentlicht. Er hat damit dem Fachhandwerk eine wichtige Grundlage mit den notwendigen Informationen und Regeln für die sichere und fachgerechte Installation von Regenwassernutzungsanlagen an die Hand gegeben.

1998 erschien in einer neuen und aktualisierten Auflage in Kooperation mit der fbr und dem Bundesverband Lagerbehälter das Merkblatt mit einem Vorwort von Prof. Töpfer, damaliger Bundesumweltminister. Das Merkblatt bildete eine wichtige Grundlage für die anschließende Erarbeitung der Norm DIN 1989 Teil 1 bis 4, Regenwassernutzungsanlagen in der Herr Heinrichs von Seiten des Zentralverbandes maßgeblich mitgewirkt hat. Zahlreiche Schulungen und Qualifizierungsmaßnahmen zur Regenwassernutzung für das Fachhandwerk, meist in enger Kooperation mit der fbr, gehen auf seine Initiative zurück.

Mit Fertigstellung der Norm zur Regenwassernutzung hat Herr Heinrichs mit dem Zentralverband über Jahre maßgeblich an der Verbreitung und Etablierung der Regenwassernutzung mitgewirkt, was durch die Widerstände der Verbände der Trinkwasserlobby erschwert wurde. In der Folgezeit sind weitere Informationsblätter, u.a. die Betriebsanleitung Regenwassernutzung und die Information zur Regenwasserbewirtschaftung entstanden. Bekannt ist Herr Heinrichs vor allem auch durch zahlreiche Fachvorträge und nicht zuletzt durch die veröffentlichten Kommentare zu verschiedenen Regelwerken der Sanitär- und Entwässerungstechnik in Gebäuden.

Im Rahmen der Novellierung der Trinkwasserverordnung hat Herr Heinrichs die fbr aktiv und fachlich in der Durchsetzung der Interessen für die Betriebs- und Regenwassernutzung unterstützt. Martin Bullermann betonte explizit die gute langjährige und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Herrn Heinrichs auch auf der persönlichen Ebene. Dies können viele fbr-Mitglieder, die gemeinsam mit Herrn Heinrichs in den unterschiedlichen Arbeitskreisen und Ausschüssen gearbeitet haben, bestätigen.

Herr Heinrichs bedankte sich beim Vorstand und den Mitgliedern der fbr für die Auszeichnung. „Gerade durch die Novellierung der Trinkwasserverordnung nimmt das Thema Wasser im Gebäude für das Fachhandwerk wieder an Bedeutung zu“, betonte Heinrichs. „Ich bin froh, dass es die fbr gibt, damit sich eine Organisation zuverlässig und stetig um dieses wichtige Thema kümmert“, so Heinrichs.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT