fbr-Förderpreis an Diplomandin aus Hannover verliehen

31.05.2002

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. hat den diesjährigen fbr-Förderpreis an Frau Angela Wirtz, Universität Hannover anlässlich der fbr-Mitgliederversammlung am 19.04.2002 in Frankfurt am Main im Ökohaus verliehen.

Das diesjährige Preisgeld wurde von der ESPA Deutschland GmbH mit Sitz in Alzenau gestiftet.

Mit der international ausgerichteten Arbeit "Ein Konzept zum Erhalt der Altstadtgärten Sana'as" hat sich Frau Wirtz mit den bestehenden siedlungswasserwirtschaftlichen Problemen im Jemen am Beispiel der Stadt Sana'a auseinandergesetzt.

Eingereicht wurde die Arbeit an der Universität Hannover im Fachbereich Architektur und betreut durch Frau Prof. Margit Kennedy (Hannover) und Prof. Ralf Otterpohl (Hamburg-Harburg).

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. prämiert jährlich herausragende Arbeiten zum Themenbereich ökologische Regenwasserbewirtschaftung und bietet jungen Wissenschaftlern einen Anreiz, sich mit zukunftsorientierten Problemstellungen auseinander zu setzen.

Weitere Artikel zum Thema

Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs: Zweite Verleihung des Mall-Umweltpreises Wasser

09.07.2024 -

Zum zweiten Mal nach 2023 wurde der von der Roland Mall-Familienstiftung ausgelobte Mall-Umweltpreis Wasser für ideenreiche und innovative Abschlussarbeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft verliehen. Die insgesamt sieben Preise in den Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorthesen mit einem Gesamtwert von 13.000 Euro gingen an acht Preisträgerinnen und Preisträger aus Deutschland und der Schweiz.

Mehr lesen

German Brand Award 2024: Preis-Trio für Wilo

24.06.2024 -

Die Wilo Gruppe ist auf der Preisverleihung in Berlin gleich drei Mal mit dem German Brand Award ausgezeichnet worden. Gold in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation: Brand Communication – Storytelling & Content Marketing” gewann die Kampagne „Scoring for Sustainabililty“, die Wilo zusammen mit dem BVB gelauncht hat. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die Bedeutung nachhaltigen Handelns noch stärker ins Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung rücken.

Mehr lesen