Extra flacher Absaug-Ablauf für bodengleiches Duschen

08.09.2021
Passend zum Sanftläufer Duschsystem gibt es für die Entwässerung von bodengleichen Duschen jetzt den extra flachen Punktablauf „DSS 6“. Der Ablauf selber ist 35 mm flach. Gemessen vom Rohfußboden bis zum Gefälleestrich misst ein DSS 6-Bodenaufbau ca. 40 mm.
Extra flacher Absaug-Ablauf für bodengleiches Duschen

Der DSS 6 wird in 2%-Gefälleestrich im Bodenaufbau integriert. An den seitlichen Ablaufstutzen (Ø 22 mm) wird die Absaugpumpe von Sanftläufer Universal angeschlossen. Die Pumpe befindet sich hinter einer Revisionsöffnung in der Wand. (Bildquelle: GANG-WAY GmbH)

Damit sind extrem flache Bodenaufbauten auch bei nachträglich installierten bodengleichen Duschen möglich. Das System wird in gefliesten Duschen auf 2%-Gefälleestrich installiert. Für eine sichere Entwässerung im Schadensfall, verfügt der DSS6 über eine zweite Entwässerungsebene zur Sekundärentwässerung.

Das Punktablauf-System besteht aus dem DSS6 Universal-Ablauf mit seitlichem Ablaufstutzen und einer umschließenden, DIN 18534-konformen, Dichtmanschette aus Vlies. Zum Set gehören weiter ein Flansch, ein Ablaufgehäuse sowie ein abschließender Edelstahl-Rost. Für Einbausituationen, in denen ein höherer Bodenaufbau nötig wird, ist optional ein höhenverstellbarer Aufsatz erhältlich.

Der flache Absaug-Ablauf passt an das Sanftläufer-Universal Pumpsystem. Es wird seitlich an den Ablaufstutzen der DSS 6 angebunden. Der Stutzen ist flexibel und misst im Durchmesser nur 20 mm. Die Anbindung an das Pumpsystem erfolgt über eine dichte Steckverbindung.

Passend für Sanftläufer Universal
Das Pumpsystem „Sanftläufer Universal“ entwässert Duschen über eine wartungsfreie Pumpe. Dank eines Universal-Adapters passt es an alle bestehenden Duschabläufe sowie an den DSS 6. Mit dem Komplettset ist eine ebenerdige Duschlösung auch nachträglich in bestehenden, mehrgeschossigen Objekten ohne Deckendurchbruch möglich. Es wird bevorzugt verwendet, wenn eine ebenerdige Schwerkraftentwässerung nicht möglich ist.

Dicht und belastbar
Für die Installation wird der DSS 6-Ablauf eben auf dem Rohfußboden, z.B. einer Betondecke, ausgerichtet. Der darüber liegende Estrich wird in einer Mindeststärke von 38 mm mit einem Gefälle von 2% appliziert. Nachdem die Dichtmanschette um den Ablauf angebracht ist, werden der Flansch und das Ablaufgehäuse mit dem DSS 6-Ablauf verbunden und mit Fliesenkleber unterfüttert. Das gesamte System ist dicht zu angrenzenden Bodenflächen, auch wandseitig, und entspricht den Anforderungen der DIN 18534. Der abschließende, 5 mm massive Fliesen-Rost, besteht aus Edelstahl und ist bis zu 300 kg belastbar. Der Rost ist in sieben verschiedenen Designs erhältlich.

Sekundärentwässerung
Sollte es im Schadensfall zu Wassereintritt unterhalb der Fliesendecke kommen, wird das eingedrungene Wasser über die Sekundärentwässerung des Ablaufs abgeführt. Dazu verfügt der Ablauf über Öffnungen, die direkt oberhalb der Verbundabdichtung liegen. Zum einen führt die Pumpe des Sanftläufer Universal-Systems auch das Wasser aus dieser Ebene zuverlässig ab. Zum anderen können umgekehrt auch keine unerwünschten Kapillareffekte aufgrund von diffundierendem Wasser im Ablauf auftreten. Da in der Pumpe ein Rückschlagventil integriert ist, funktioniert das Sanftläufer Universal-System eigensicher ohne Siphon und damit ohne Stauwasser.

Aktuelles Video
Weitere Erklärungen zu dem System gibt ein aktuelles YouTube-Video von Sanftläufer Universal. Die Titelfrage „Wie hoch ist die Aufbauhöhe des flachsten Ablaufs Deutschlands?“ wird mit 40 mm Aufbauhöhe beantwortet.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT