Endress+Hauser eröffnet neuen regionalen Logistik-Hub in den USA

16.03.2023
Endress+Hauser hat ein neues regionales Logistik-Hub mit 4.500 Quadratmetern Fläche in Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana in Betrieb genommen. Die Eröffnung des Zentrums ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der Firmengruppe, Kundenaufträge schneller zu erfüllen und die Kundenzufriedenheit auf lokaler und globaler Ebene zu steigern.
Endress+Hauser eröffnet neuen regionalen Logistik-Hub in den USA

Endress+Hauser hat ein neues regionales Logistik-Hub in Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana eröffnet. (Bildquelle: Endress+Hauser AG)

„Mit diesem neuen regionalen Logistik-Hub können wir Produkte innerhalb eines globalen Netzwerks transportieren, ganz unabhängig davon, wo sie produziert werden und wohin sie gehen“, sagt Steve Demaree, Supply Chain Manager für die Region Nordamerika bei Endress+Hauser. „Außerdem haben wir unsere Logistiksysteme jetzt so weit automatisiert und standardisiert wie möglich.“

Gemeinsam mit dem Partner Hellmann Worldwide Logistics wird Endress+Hauser die Logistikleistungen für die Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko sowie auf internationaler Ebene in Bezug auf die Reaktions- und Durchlaufzeiten sowie die Liefertreue weiter stärken, wofür moderne Distributionszentren entscheidend sind. Endress+Hauser betreibt bisher schon zwei regionale Logistik-Hubs, einen in Deutschland für ganz Europa und einen weiteren in China. Ein viertes regionales Logistik-Drehkreuz entsteht derzeit in Indien.

„Unser regionaler Logistik-Hub in Indianapolis ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, unsere Kunden zuverlässig mit Mess- und Automatisierungstechnik zu versorgen“, sagt Oliver Blum, Corporate Director Supply Chain bei Endress+Hauser. „Unser Logistik-System ist ein unverzichtbares Glied der Lieferkette. Wir wollen hier eine 100-prozentige Verfügbarkeit erreichen. Aber entscheidend ist, dass wir gleichzeitig auch flexibel bleiben.“

Das neue Zentrum soll vor allem für Cross-Docking eingesetzt werden, also als Umschlagplatz für den Versand vom Produktionswerk direkt zu den Kunden. Für die Vertriebsgesellschaft in den USA wird der regionale Logistik-Hub auch die Funktion eines Zentrallagers übernehmen, aus dem Schlüsselkunden schnell mit Standard-Produkten beliefert werden können. Das Zentrum in Indianapolis wird auch eingehende Waren aus anderen Ländern bündeln und an die entsprechenden Standorte in Nordamerika verteilen.

Weitere Artikel zum Thema

Klaus Endress feiert 75. Geburtstag

13.12.2023 -

Dr. h. c. Klaus Endress, über viele Jahre CEO der Endress+Hauser Gruppe und seit 2014 Präsident des Verwaltungsrats, feiert seinen 75. Geburtstag. Zum Jahresende wird er, wie angekündigt, seine aktive Mitarbeit im Familienunternehmen beenden. Als Gesellschafter und Vorsitzender des Endress-Familienrats bleibt er der Firmengruppe aber weiter eng verbunden.

Mehr lesen