Elektromotorischer Antrieb GEMÜ eSyLite in neuer Vielfalt

04.03.2022
Der Ventilspezialist GEMÜ baut die Ventilauswahl für den elektromotorischen Antrieb GEMÜ eSyLite um drei weitere Ventiltypen aus. Mit der größeren Auswahl im Bereich der elektrischen Ventile, finden Anlagenbauer und -betreiber noch leichter eine passgenaue Lösung.
Elektromotorischer Antrieb GEMÜ eSyLite in neuer Vielfalt

Sitzventil GEMÜ 519 eSyLite. (Bildquelle: GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG)

Neben dem bereits bestehenden Kunststoff Membranventil GEMÜ R629 eSyLite stehen nun auch das Membranventil GEMÜ 629 mit Edelstahlkörper sowie die Sitzventile GEMÜ 519 und 529 für einfache, elektromotorisch betätigte Auf-/Zu-Anwendungen zur Verfügung.

Die insgesamt vier GEMÜ eSyLite Armaturen bieten Anlagenbauern und -betreibern jetzt die Möglichkeit, elektrisch betriebene Anlagen effizienter als bisher zu betreiben. In Anlagen, in denen beispielsweise Magnetventile in großen Nennweiten verhältnismäßig viel Strom verbrauchen, stellen die GEMÜ Sitzventile aus der eSyLite Baureihe eine kostengünstige Alternative dar. Bei niedrigen Schaltzyklen und mittlerer Schaltgeschwindigkeit übernehmen sie Absperraufgaben ebenso präzise wie Magnetventile, punkten aber gleichzeitig mit geringem Stromverbrauch bei den Betriebskosten. Auch bei Anwendungen, bei denen bislang preisattraktive Alternativen für elektrische Kugelhähne fehlen, eröffnet die GEMÜ eSyLite Baureihe neue Möglichkeiten zur Anlagenoptimierung. So kann beispielsweise die Automatisierung mit den neuen eSyLite Ventilen weiter vorangetrieben werden. Wo bisher pneumatische Ventile nicht einsetzbar waren und stattdessen auf Handventile zurückgegriffen wurde, ist jetzt eine elektromotorische Alternative verfügbar, mit der die Anlage kostengünstig automatisiert werden kann.

Die neuen Ventile komplettieren die GEMÜ eSyLite Baureihe. Der robuste und selbsthemmende elektromotorische Linearantrieb besitzt eine Sicherheitsabschaltung inklusive Überlastschutz. Eine optische Stellungsanzeige sowie die Handnotbetätigung sind serienmäßig integriert. Optional sind die Ventile mit dem GEMÜ eSyLite Antrieb mit dem Stellungsrückmelder GEMÜ 1215 oder einem integrierten Notstrommodul erhältlich.

Weitere Artikel zum Thema

RFID-Lösungen der GEMÜ Membranen

04.04.2022 -

Der neue TIP 2.0 des Ventilherstellers GEMÜ bietet eine optimierte Möglichkeit, Membranen im Hinblick auf Industrie 4.0 kommunikationsfähig zu machen. Durch RFID-Chips in Kombination mit CONEXO können Membranen eindeutig identifiziert und relevante Daten ausgelesen werden.

Mehr lesen

GEMÜ führt neue Stellungsrückmelder und Ventilanschaltungen ein

10.02.2022 -

Der Ventilhersteller GEMÜ erweitert sein Produktportfolio an Automatisierungskomponenten für die Prozessindustrie. Die neuen Stellungsrückmelder GEMÜ 1240, 1241 und 1242 sowie die Ventilanschaltungen GEMÜ 4240, 4241 und 4242 sorgen für eine zuverlässige Erfassung der Endlagen von Ventilen und bilden die Basis für eine erfolgreiche Prozessautomatisierung – auch in explosionsgefährdeten Bereichen.

Mehr lesen