Dr. Heinz Rzehak neuer Bereichsvorstand der Degussa AG

05.01.2005

Dr. Heinz Rzehak (56) übernahm zum 1. Januar 2005 die Leitung des Unternehmensbereichs Performance Materials der Degussa AG.

Dr. Heinz Rzehak neuer Bereichsvorstand der Degussa AG

Dr. Heinz Rzehak (Foto: Degussa)

Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Hans-Joachim Kollmeier (62) an, der zum Ende letzten Jahres in den Ruhestand getreten ist.

Der Unternehmensbereich Performance Materials der Degussa erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2003 mit 5.333 Mitarbeitern einen Umsatz von 1.852 Mio. Euro.

Prof. Utz-Hellmuth Felcht, Vorstandsvorsitzender der Degussa AG: „Hans-Joachim Kollmeier hat entscheidend zum Erfolg unseres Unternehmens beigetragen. Er ist mit seiner hohen Glaubwürdigkeit und dem begeisternden Eintreten für verantwortliches Unternehmertum ein Vorbild für unsere Führungskräfte. Ich danke ihm persönlich sowie im Namen der Degussa für seine langjährige engagierte Arbeit und wünsche ihm alles Gute für den neuen Lebensabschnitt. Gleichzeitig wünsche ich Heinz Rzehak viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe. Heinz Rzehak ist ein exzellenter Manager mit langjähriger Degussa Erfahrung.“

Rzehak, der an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen in Chemie promovierte, kam 1978 zur Degussa, wo er in führenden Positionen in Deutschland, Österreich und den USA arbeitete. In der neuen Degussa leitete er zunächst den Geschäftsbereich Aerosil & Silanes. Später wechselte Rzehak an die Spitze des Geschäftsbereichs Care Specialties und wurde als Mitglied in den Vorstand der Goldschmidt AG berufen. Seit April 2003 ist er Vorstandsvorsitzender der RÜTGERS AG.

Kollmeier begann seine berufliche Laufbahn - nach dem Studium an den Technischen Universitäten Stuttgart und München - 1971 im Bereich Forschung und Entwicklung der Th. Goldschmidt AG. Durch die Arbeit auf seinem Spezialgebiet Siliconchemie trug er wesentlich zum Erfolg des Unternehmens bei. 1987 wurde Kollmeier in den Vorstand der Th. Goldschmidt AG berufen und übernahm 1992 den Vorsitz. Seit Gründung der Degussa AG im Februar 2001 ist er zudem Leiter des Unternehmensbereichs Performance Materials. 1998 wurde Kollmeier zum Honorarprofessor der Universität Duisburg-Essen ernannt.

Degussa ist ein multinationales Unternehmen mit konsequenter Ausrichtung auf die renditestarke Spezialchemie. Im Geschäftsjahr 2003 erwirtschafteten 47.000 Mitarbeiter einen Umsatz von 11,4 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 878 Mio. Euro. Damit ist Degussa das drittgrößte deutsche Chemieunternehmen und in der Spezialchemie weltweit die Nummer Eins. Mit unseren innovativen Produkten und Systemlösungen schaffen wir Wertvolles, Unverzichtbares für den Erfolg unserer Kunden. Dies fassen wir in dem Anspruch zusammen "Creating Essentials".

Weitere Artikel zum Thema

Neuer Außendienst bei EAZY Systems

04.11.2021 -

Der Regelungsspezialist EAZY Systems baut ein neues Vertriebsnetz auf. Für den Marktaufbau und die Betreuung des dreistufigen Vertriebswegs geht die Möhlenhoff-Tochter jetzt mit sechs erfahrenen Industrie- und Handelsvertretungen nahezu flächendeckend in den alten Bundesländern ins Rennen. Für den Osten Deutschlands ist man noch in Verhandlungen.

Mehr lesen