CHRIST expandiert in Nordafrika

17.09.2007

Die zur Christ Water Technology AG, Mondsee, gehörige Aqua Engineering GmbH gründet in Tunesien eine eigene Tochtergesellschaft, die Aqua Engineering N.A. Sarl mit Sitz in Tunis.

Die neue Gesellschaft wird sich dem wachsenden Markt für Trinkwasseraufbereitungs-, Abwasserbehandlungs- und Meerwasserentsalzungsanlagen widmen.

Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Französisch sprechenden Länder gelegt. Als Geschäftsführer konnte Dr. Ramzi Ben Abdessalem gewonnen werden, der über eine langjährige Erfahrung im Wassergeschäft und über hervorragende Kontakte zu den lokalen Behörden bzw. Wasserämtern verfügt.

Aqua Geschäftsführer Dr. Johannes Laimer: „Mit unserem bewährten Know-how, in Verbindung mit der nunmehr gewonnenen Nähe zu den Kunden, können wir das Potenzial für die weitere Expansion in dieser Wachstumsregion nützen. Mit der Gründung der neuen Gesellschaft konnte ein Planungs-Auftrag für ein großes Trinkwasserwerk mit einer Kapazität von 400.000 m3 pro Tag in Ägypten gebucht werden“.

About Aqua Engineering GmbH

Aqua Engineering GmbH, Mondsee, plant und liefert seit mehr als 25 Jahren technologisch anspruchsvolle Anlagen für die Trinkwasseraufbereitung, Abwasserbehandlung und Meerwasserentsalzung für die Versorgung von Gemeinden bis hin zu Millionenstädten. Aqua Engineering ist in allen wichtigen Wachstumsmärkten im Nahen, Mittleren und Fernen Osten, Süd- und Südost Europa, Südafrika und nunmehr auch in Nordafrika mit eigenen Repräsentanten oder Gesellschaften vertreten.

Weitere Artikel zum Thema

ANDRITZ erhält Auftrag für das Wasserkraftwerk Ialy, Vietnam

19.09.2022 -

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat einen Auftrag von Vietnam Electricity (EVN), einem der führenden Wirtschaftsunternehmen am vietnamesischen Energiemarkt, für die komplette elektromechanische Ausrüstung und technische Dienstleistungen für das Ialy-Wasserkraftwerkserweiterungsprojekt im Sa Thay-Distrikt, Provinz Kon Tum, und Chu Pah-Distrikt, Provinz Gia Lai, Vietnam, erhalten.

Mehr lesen

Triplex-Prozess-Membranpumpen von Lewa fördern kritisches Medium zuverlässig

02.08.2022 -

In einer Nickel-Kobalt-Mine in Papua-Neuguinea waren bis Ende 2017 kostenoptimierte Membranpumpen eines regionalen Herstellers im Einsatz, um 98-prozentige Schwefelsäure zu fördern. Diese wird für die Extraktion des Nickels aus Laterit benötigt. Da die bisher eingesetzten Aggregate jedoch eine hohe Ausfallrate und lange Stillstandszeiten aufwiesen, entschieden sich die Verantwortlichen dafür, sie durch neue Modelle zu ersetzen.

Mehr lesen