CHRIST expandiert in Nordafrika

17.09.2007

Die zur Christ Water Technology AG, Mondsee, gehörige Aqua Engineering GmbH gründet in Tunesien eine eigene Tochtergesellschaft, die Aqua Engineering N.A. Sarl mit Sitz in Tunis.

Die neue Gesellschaft wird sich dem wachsenden Markt für Trinkwasseraufbereitungs-, Abwasserbehandlungs- und Meerwasserentsalzungsanlagen widmen.

Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Französisch sprechenden Länder gelegt. Als Geschäftsführer konnte Dr. Ramzi Ben Abdessalem gewonnen werden, der über eine langjährige Erfahrung im Wassergeschäft und über hervorragende Kontakte zu den lokalen Behörden bzw. Wasserämtern verfügt.

Aqua Geschäftsführer Dr. Johannes Laimer: „Mit unserem bewährten Know-how, in Verbindung mit der nunmehr gewonnenen Nähe zu den Kunden, können wir das Potenzial für die weitere Expansion in dieser Wachstumsregion nützen. Mit der Gründung der neuen Gesellschaft konnte ein Planungs-Auftrag für ein großes Trinkwasserwerk mit einer Kapazität von 400.000 m3 pro Tag in Ägypten gebucht werden“.

About Aqua Engineering GmbH

Aqua Engineering GmbH, Mondsee, plant und liefert seit mehr als 25 Jahren technologisch anspruchsvolle Anlagen für die Trinkwasseraufbereitung, Abwasserbehandlung und Meerwasserentsalzung für die Versorgung von Gemeinden bis hin zu Millionenstädten. Aqua Engineering ist in allen wichtigen Wachstumsmärkten im Nahen, Mittleren und Fernen Osten, Süd- und Südost Europa, Südafrika und nunmehr auch in Nordafrika mit eigenen Repräsentanten oder Gesellschaften vertreten.

Weitere Artikel zum Thema

Brauerei Apatin modernisiert Produktion und setzt auf KHS

18.10.2021 -

Molson Coors ist eine der größten Brauereigruppen der Welt. Im serbischen Werk der Unternehmenstochter Apatinska Pivara Apatin setzt man bereits seit mehr als vier Jahrzehnten auf Technologie aus dem Hause KHS. Unterstrichen wurde die von langjährigem Vertrauen geprägte Partnerschaft zuletzt durch Umbauten an zwei Glaslinien und eine Neuinvestition in den Dosenfüller Innofill Can DVD.

Mehr lesen

Premium-Technik für Premium-Wohnungen

16.09.2021 -

Der OMNITURM im Frankfurter Bankenviertel ist alles andere als gewöhnlich. Denn zwischen der 15. und der 22. Etage bricht das 190 Meter hohe Gebäude aus seiner vertikalen Ausrichtung aus. „Hüftschwung“ nennen die Architekten der dänischen Bjarke Ingels Group diesen extravaganten Mittelteil mit den hervorstehenden Terrassen.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT