Betriebsübergang der Halm Pumpen + Motoren

01.12.2016

Der Geschäftsbetrieb der Halm Pumpen + Motoren – inklusive der zu Halm gehörenden Produktionsgesellschaften in Ungarn und Rumänien – ist im Rahmen eines Betriebsübergangs von der neugegründeten Halm Motors + Systems übernommen worden. Die Halm Motors + Systems mit Sitz in Baltmannsweiler bei Stuttgart zählt als rechtlich selbstständiges Unternehmen zu 100 Prozent zur Auma Gruppe. Die neu gegründete Gesellschaft wird vertreten durch die Geschäftsführer Felix Kröll, Rainer Graf und Henrik Newerla.

„60 Jahre nach der Gründung im Jahre 1957 hat sich die Familie Halm dazu entschlossen, das Unternehmen zu verkaufen. Das ist ein Meilenstein in der Geschichte des Betriebes“, erklärt Geschäftsführer Felix Kröll. „Wir sind bereits seit Jahrzenten als Motorenlieferant in vertrauensvoller Geschäftsbeziehung mit der Auma verbunden.“ Nach Angaben der Halm-Geschäftsführung setze die Auma Gruppe bei der Halm Motors + Systems auf Kontinuität, daher sei Felix Kröll auch weiterhin in der Geschäftsführung operativ verantwortlich.

Stellantriebe finden als anspruchsvolle mechatronische Komponenten in unterschiedlichsten Bereichen der Industrie Anwendung. Auma als weltweit führender Hersteller von elektrischen Stellantrieben hat dabei seit vielen Jahren auf Halm Motoren in seinen Produkten gesetzt. Mit der strategischen Entscheidung für eine starken Verbund innerhalb der Auma Gruppe, haben Halm und Auma einen entscheidenden Meilenstein zur Gestaltung einer erfolgreichen gemeinsamen Zukunft gesetzt. Kröll: „Basierend auf der Expertise jahrzehntelanger Erfahrung der Auma in deren Kernkompetenzen im Maschinenbau und der Elektronik werden wir dank dieser Veränderungen in Zukunft im Bereich Pumpen und Motoren ein noch stärkerer Partner sein.“

Weitere Artikel zum Thema

Energieeffizienz bis IE5+

05.04.2022 -

Die neue IE5+ Motorengeneration von NORD DRIVESYSTEMS garantiert dank IE5+ Technologie höchste Effizienz sowie Betriebssicherheit. Sie verbindet die Vorteile des Baukastensystems mit den Möglichkeiten der Variantenreduzierung und trägt maßgeblich zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten (TCO) bei.

Mehr lesen

Individuelle Filterleistung für jede gewerbliche Anlage

01.11.2021 -

Adey hat für gewerblich bzw. industriell betriebene Heizungs- und Kühlanlagen das neue Filtersystem „MagnaClean CMX“ entwickelt. Je nach Anforderung können die Filter allein magnetische Ablagerungen aus dem Anlagenwasser filtern oder auch zusätzlich nicht-magnetischen Schlamm mit abscheiden. Passend für jede Anlagengröße sind die Leitungsfilter in drei Abmessungen für Füllmengen von 43.000 l bis hin zu 324.000 l erhältlich.

Mehr lesen