Auf dem Prüfstand: LEWA stellt sich umfassendem Audit durch neues Prüfungsteam

14.12.2020
Die Einhaltung von ISO-Normen und deren regelmäßige Überprüfung durch unabhängige Zertifizierungsstellen bringen Unternehmen viele Vorteile im internationalen Wettbewerb, da für eine Auftragserteilung oftmals ein oder mehrere gültige Zertifikate nachgewiesen werden müssen.
Auf dem Prüfstand: LEWA stellt sich umfassendem Audit durch neues Prüfungsteam

Die Einhaltung von ISO-Normen muss regelmäßig im Rahmen von oftmals mehrtägigen Audits durch unabhängige Prüfinstitute zertifiziert werden. (Bildquelle: Tumisu_pixabay)

Darüber hinaus können durch Einhaltung der Vorschriften interne Abläufe optimiert und für die Mitarbeiter sicherer gestaltet werden. Daher hat der Pumpenhersteller und Systemintegrator LEWA GmbH im Oktober 2020 seine Zertifizierungen gemäß ISO 9001:2015 und ISO 45001:2018 durch ein Auditorenteam überprüfen lassen. „Das Audit war notwendig, da die Re-Zertifizierung der ISO-Normen alle drei Jahre durchgeführt werden muss“, erläutert Alexander Stanica, Head of Quality & HSE bei LEWA. „Des Weiteren wurde der bisher gültige Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementstandard OHSAS 18001 durch die ISO-Norm 45001:2018 ersetzt, sodass die Einhaltung der Vorgaben neu überprüft werden musste.“ Im Rahmen eines dreitägigen Audits wurden beide Standards parallel evaluiert. Speziell die Einhaltung der neu aufgelegten ISO-Norm 45001 wurde genau geprüft, da der weltweit gültige Standard die Anforderungen an Arbeitsschutz- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme festlegt. Durch die Einhaltung der Maßnahmen sorgt LEWA für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz, da das Risiko von Verletzungen, Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen der Beschäftigten nachweislich reduziert wird. „Auf unseren eigenen Wunsch hin wurde das Audit in Absprache mit dem Prüfungsinstitut von einem neuen Team durchgeführt. Da wir bereits seit mehreren Jahren mit dem gleichen Team gearbeitet hatten, erwarteten wir von der neuen Besetzung eine andere Sicht auf unsere Prozesse und dadurch auch Hinweise, wo wir uns verbessern können“, berichtet Stanica. Da LEWA die eigenen Prozesse durch ein engmaschiges und qualitativ hochwertiges, internes Prüfsystem permanent überwacht, konnten beide Zertifizierungen ohne Beanstandungen erfolgreich absolviert werden.

Quelle: LEWA GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Triplex-Prozess-Membranpumpen von Lewa fördern kritisches Medium zuverlässig

02.08.2022 -

In einer Nickel-Kobalt-Mine in Papua-Neuguinea waren bis Ende 2017 kostenoptimierte Membranpumpen eines regionalen Herstellers im Einsatz, um 98-prozentige Schwefelsäure zu fördern. Diese wird für die Extraktion des Nickels aus Laterit benötigt. Da die bisher eingesetzten Aggregate jedoch eine hohe Ausfallrate und lange Stillstandszeiten aufwiesen, entschieden sich die Verantwortlichen dafür, sie durch neue Modelle zu ersetzen.

Mehr lesen

70 Jahre LEWA

26.07.2022 -

Ein Halbkellerraum in Leonberg bei Stuttgart, ein Motorrad als Firmenfahrzeug und 3.000 DM Startkapital – so beginnt die Erfolgsgeschichte der LEWA GmbH. 1952 als Ingenieurbüro für Wasseraufbereitung gegründet, hat sie sich trotz schwieriger Anfangsbedingungen innerhalb weniger Jahrzehnte zum weltweiten Hersteller von Dosier- und Prozess-Membranpumpen sowie von kompletten Dosieranlagen für die Verfahrenstechnik entwickelt.

Mehr lesen

Neue Pumpengrößen der Membrandosierpumpe Ecosmart von LEWA

28.01.2022 -

Mit der Ecosmart-Membrandosierpumpe bietet die deutsche LEWA GmbH seit vielen Jahren ein sicheres Modell an, mit dem Förderströme bis 300 l/h bewältigt werden können. Für den Einsatz in Anwendungen mit höheren Fördermengen erweitert LEWA nun seine Produktpalette um zwei neue Größen: Die Ecosmart wird zukünftig auch in den leistungsstärkeren Varianten LCC und LCD verfügbar sein.

Mehr lesen

Digitale Fabrik: Smart Monitoring überwacht Pumpenbetrieb und liefert Betriebskennzahlen

15.10.2021 -

Das neue Überwachungssystem von LEWA lässt Betreiber ruhiger schlafen und macht Pumpen Smart-Factory-ready: Neben der Erkennung von Störungen und Prozessabweichungen liefert Smart Monitoring auch wichtige Kennzahlen zur wirtschaftlichen Bewertung der Anlage. LEWA unterstützt zusätzlich mit Betriebsanalysen der Laufzeitdaten. Dabei liegt die Datenhoheit immer beim Betreiber.

Mehr lesen

Konstante Förderung ohne Pulsationen: Hochpräzise Membranpumpen zur Impfstoffherstellung

29.07.2021 -

Trotz mancherorts zu verzeichnender Erfolge im Kampf gegen das Corona-Virus stehen nach wie vor die Erforschung und der Einsatz geeigneter Impfmittel im Vordergrund. Damit diese auch zuverlässig und in ausreichenden Mengen produziert werden können, bedarf es je nach Herstellungsmethode der passenden technischen Ausstattung, wie zum Beispiel hygienisch und präzise arbeitender Pumpen.

Mehr lesen