Alfa Laval verlegt Zentrale für Deutschland, Österreich und die Schweiz in die Hamburger HafenCity

20.06.2024
Der schwedische Konzern Alfa Laval verlegt zum 1. Juni 2024 seine deutschsprachige Zentrale von Glinde in Schleswig-Holstein nach Hamburg in die HafenCity. Der Umzug betrifft rund 250 Mitarbeitende, wobei die Standorte in Österreich und der Schweiz unverändert bleiben.
Alfa Laval verlegt Zentrale für Deutschland, Österreich und die Schweiz in die Hamburger HafenCity

Der Umzug von Glinde in Schleswig-Holstein nach Hamburg in die HafenCity wird Ansprüchen nach Wachstum, Nachhaltigkeit und New Work gerecht. (Bildquelle: Alfa Laval Mid Europe GmbH)

Sven Schreiber, Geschäftsführer von Alfa Laval Mid Europe, erklärt: „Es war Zeit, einen Standort in Deutschland zu suchen, der besser zu unserem modernen, nachhaltigen Weltkonzern passt und unseren Ambitionen gerecht wird: weiter zu wachsen, nachhaltig zu handeln und attraktiver Arbeitgeber zu sein.“

Der börsennotierte Alfa Laval Konzern hat weltweit rund 21.300 Mitarbeitende, machte 2023 einen Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro und ist unter CEO Tom Erixon weiter auf Wachstumskurs – so auch in der DACH-Region. Alfa Laval ist ein globaler Anbieter von Produkten in den Bereichen Wärmeübertragung und Trenntechnik. Von kleinen Apparaten bis hin zu Großanlagen – die Technik wird in fast allen industriellen Bereichen gebraucht und trifft den Nerv der Zeit, macht sie doch Prozesse ausnahmslos energieeffizienter und umweltfreundlicher. Darüber hinaus treibt Alfa Laval mit Partnerschaften wie zum Beispiel dem „Energy Efficiency Movement“ und Kampagnen wie beispielsweise „Sustainable Cities“ weltweit Nachhaltigkeitsprojekte voran.

Neuer Standort mit Fernwärme von Aurubis und Alfa Laval Wärmetauschern
Ein prominentes Beispiel für das Projekt „Sustainable Cities“ kommt aus Hamburg, und zwar dort, wo Alfa Laval seinen neuen Standort gefunden hat: Hierbei macht das metallverarbeitende Unternehmen Aurubis seine industrielle Abwärme als Fernwärme nutzbar. Alfa Laval fertigte hierfür spezielle Wärmetauscher, die den Ansprüchen an Konstruktion und Material gerecht wurden. Die zweite Ausbaustufe des Projekts sieht vor, ab Herbst 2024 rund 20.000 Haushalte in der HafenCity mit Fernwärme aus der industriellen Abwärme von Aurubis zu versorgen und damit jährlich bis zu 100.000 Tonnen CO2 einzusparen.

Eigene Fortschritte auf dem Weg zu null Emissionen bis 2050 lässt der Konzern sich von der unabhängigen Science Based Targets Initiative (SBTi) bestätigen. Sven Schreiber: „Veränderungen sind das neue Normal, so heißt es. Für Alfa Laval – uns gibt es jetzt seit über 140 Jahren – galt das Motto schon immer: Heute forschen wir zum Beispiel an neuen Kraftstoffen für Schiffe und entwickeln Wärmetauscher, die noch mehr Energie einsparen. Der Umzug ins nachhaltige und moderne Watermark-Gebäude in der HafenCity ist Ausdruck unserer konsequenten Weiterentwicklung.“

Weitere Artikel zum Thema

Neues Pumpenhandbuch von Alfa Laval

21.02.2024 -

Alfa Laval hat gerade eine brandneue Ausgabe des renommierten Pumpenhandbuchs des Unternehmens veröffentlicht. Das 375-seitige Handbuch ist kostenlos und enthält wissenschaftliche Informationen zur grundlegenden Funktionsweise von Pumpen sowie ausführliche Richtlinien zur Dimensionierung und Auswahl des richtigen Pumpentyps für optimale Effizienz.

Mehr lesen

ORBEN Hochleistungsharz im praktischen Gebinde

20.02.2024 -

Der Wasserspezialist ORBEN bietet ab sofort sein effizientes Hochleistungsmischbettharz „Thermion 2035 pH conform“ in den Größen 4, 6, 9,5 und 23 Liter an. Die Harzsäcke eignen sich zum direkten Einfüllen in alle gängigen Heizwasserfüllgeräte wie die Orben-Geräte „Thermostil Mobil“ oder „Thermostil Fix“, passen aber auch zu gängigen Fremdfabrikaten.

Mehr lesen

Frei rotierender Retraktor für die Reinigung von hygienischen Produktionsanlagen

02.02.2024 -

Die Vermeidung von Kontamination ist ein entscheidender Aspekt bei der Konzeption hygienischer Verarbeitungslinien. Doch bei der Reinigung von Rohren, Tanks und engen Räumen mit schwer zugänglichen Schattenbereichen herrscht bei Herstellern oft Unsicherheit. Der neue frei rotierende Retraktor von Alfa Laval, eine hoch effiziente ausfahrbare Reinigungseinrichtung, bietet vollständige Reinigungssicherheit und erhöht die Produktsicherheit bei gleichzeitiger Verlängerung der Betriebszeit und Produktivitätssteigerung.

Mehr lesen

43. MCE – Mostra Convegno Expocomfort: RX Italy’s erneuertes Engagement für neue Anregungen für die HVAC+R-Branche

28.11.2023 -

MCE – Mostra Convegno Expocomfort kehrt zum üblichen Termin zu Winterende vom 12. bis 15. März 2024 mit einer rundum erneuerten 43. Ausgabe in die Hallen der Mailänder Messe zurück, reich an neuen Konzepten, die sich für die Aussteller im Einklang mit der Vision, der Positionierung und dem direkten Engagement von RX Italy öffnen.

Mehr lesen