ABB kündigt Wechsel der Leiter der Geschäftsbereiche in der Konzernleitung an

02.03.2022
ABB hat einen Wechsel in der Leitung von zwei Geschäftsbereichen innerhalb der Konzernleitung bekannt gegeben. Die Änderungen treten zum 1. April 2022 in Kraft. Morten Wierod, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik, übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, und Tarak Mehta, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, wird Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik.
ABB kündigt Wechsel der Leiter der Geschäftsbereiche in der Konzernleitung an

Morten Wierod (49), derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik von ABB und Mitglied der Konzernleitung, übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Elektrifizierung. Tarak Mehta (55), derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung von ABB und Mitglied der Konzernleitung, übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Antriebstechnik. (Bildquelle: ABB)

«Sowohl Morten als auch Tarak haben im Verlauf ihrer Karriere bei ABB starke Führungsqualitäten gezeigt und verfügen über eine nachweisliche Erfolgsbilanz. Seit Morten die Leitung des Geschäftsbereichs Antriebstechnik übernommen hat, konnte er unsere weltweite Führungsstellung bei Frequenzumrichtern und Elektromotoren erfolgreich festigen. Der Geschäftsbereich Elektrifizierung hat sich unter der Verantwortung von Tarak zu einem führenden Unternehmen seiner Branche entwickelt und GE Industrial Solutions übernommen und integriert. Gleichzeitig hat Tarak das Wachstum unserer Aktivitäten im Bereich Elektromobilität deutlich vorangetrieben und die Performance des Geschäftsbereichs insgesamt verbessert», sagte ABB CEO Björn Rosengren.

«Für Morten und Tarak ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, um neue Aufgaben zu übernehmen und die Geschäftsbereiche zu höherem profitablen Wachstum zu führen. Ich freue mich, dass die beiden die Herausforderung angenommen haben, unsere beiden profitabelsten Geschäftsbereiche zu leiten. Diese stehen im Zentrum unseres Unternehmenszwecks, die Welt zu elektrifizieren und gleichzeitig die Energieeffizienz zu steigern», so Rosengren weiter.

Tarak Mehta, US-amerikanischer und Schweizer Staatsbürger, stiess 1998 zu ABB und hatte zunächst innerhalb der Division Energietechnikprodukte verschiedene Führungspositionen in den USA, in Schweden und in der Schweiz inne. Danach übernahm er die weltweite Leitung des Transformatorengeschäfts von ABB und wurde 2010 als Leiter der Division Niederspannungsprodukte in die Konzernleitung berufen. 2016 wurde er zum Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung ernannt. Bevor er zu ABB kam, war Tarak Mehta acht Jahre bei Cooper Power Systems in den USA tätig. Er verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Maschinenbau der Purdue University sowie einen MBA in Finanzen und Marketing der University of Chicago.

Morten Wierod ist norwegischer Staatsbürger und kam 1998 zu ABB. Er war zunächst in verschiedenen leitenden Positionen in Norwegen tätig. 2008 wechselte er als lokaler Manager für Niederspannungsprodukte nach China und kam 2011 als Leiter der Geschäftseinheit Control Products in die Schweiz. 2015 übernahm er die Leitung des Bereichs Drives der Division Robotik und Antriebe. Seit 2019 ist er Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik und Mitglied der Konzernleitung. Morten Wierod verfügt über einen Master-Abschluss in Elektrotechnik der Norwegian University of Science and Technology.

Quelle: ABB Group

Weitere Artikel zum Thema

Kompakte Mehrfachanschlussplatte vereint Magnetventile und Vakuumerzeuger

12.10.2022 -

Branchenübergreifend kommen immer wieder Anwendungen vor, die sowohl Über- als auch Unterdruck erfordern. In solchen Fällen musste bisher aufwändig auf zwei Mehrfachanschlussplatten zurückgegriffen werden. Als Lösung hat SMC daher mit den 5/2-Wege-Magnetventilen der Serie JSY und den Vakuumerzeugern der Serie ZK2-A zwei bewährte Produkte als neue Serie „JSY und ZK2-A“ auf einer einzelnen Mehrfachanschlussplatte kombiniert.

Mehr lesen

ABB übernimmt Geschäft mit NEMA-Niederspannungsmotoren von Siemens

15.08.2022 -

ABB hat die Unterzeichnung einer Vereinbarung über den Kauf des Geschäfts mit NEMA-Niederspannungsmotoren von Siemens bekannt gegeben. Mit dieser Akquisition erwirbt ABB einen Produktionsstandort in Guadalajara, Mexiko, und erhält ein angesehenes Produktportfolio, eine fest etablierte Kundenbasis in Nordamerika und ein erfahrenes Betriebs-, Vertriebs- und Managementteam.

Mehr lesen