75 Jahre WIKA: Von der Manometerfabrik zum Global Player für Messtechnik

19.03.2021
Die WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG begeht in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen. 1946 mit dem Fokus auf die Produktion von Manometern gegründet, ist die WIKA Gruppe heute ein auf dem Weltmarkt führender Hersteller für Industrie- und Prozessmesstechnik.
75 Jahre WIKA: Von der Manometerfabrik zum Global Player für Messtechnik

75 Jahre WIKA (Bildquelle: WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG)

Mit 11.000 Beschäftigten erwirtschaftet das Unternehmen einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro. Dank der breiten Aufstellung und einer nachhaltigen Finanzstruktur hat sich WIKA auch in der Corona-Krise gut behauptet.

Das familiengeführte Unternehmen ist heute weltweit mit 43 Niederlassungen vertreten und verfügt in allen Schlüsselmärkten über Produktionsstandorte. Neben dem umfassenden Produktportfolio für die Messgrößen Druck, Temperatur, Füllstand, Durchfluss und Kraft bietet WIKA vielfältige Serviceleistungen. Innovative IIoT-Komplettlösungen runden das Leistungsspektrum ab.

Zur Stärkung der marktorientierten Firmenstrategie errichtet WIKA am Hauptsitz in Klingenberg am Main ein zentrales Innovationszentrum für die gesamte Gruppe. Es wird im Jubiläumsjahr eingeweiht.

 

Weitere Artikel zum Thema

ACHEMA-Eröffnung: Eindringlicher Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

12.06.2024 -

Bei der ACHEMA-Eröffnung am 10. Juni 2024 beleuchteten Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck sowie Vordenker aus dem Finanzsektor, der chemischen Industrie und der Zulieferindustrie, wie sich die Prozessindustrie unter neuen globalen Rahmenbedingungen positioniert. Ihr Fazit: Die Prozessindustrie ist für die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt unverzichtbar und internationale Zusammenarbeit ist das Gebot der Stunde, um die vielfältigen Herausforderungen zu meistern.

Mehr lesen

VDMA: Prozesstechnik-Anbieter behaupten sich in schwierigem Umfeld

10.06.2024 -

Die Dekarbonisierung der Industrie ist eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Der Maschinen- und Anlagenbau wird hierbei als wichtiger Lösungsanbieter eine zentrale Rolle spielen. Denn für die Herstellung des benötigten grünen Wasserstoffs sind vor allem Anwendungen in der Prozesstechnik gefragt. Eine Vielzahl der zugehörigen Anbieter versammelt sich diese Woche auf der Weltleitmesse der Prozessindustrie ACHEMA 2024 in Frankfurt am Main.

Mehr lesen

Veränderungen im Verwaltungsrat von Endress+Hauser

26.04.2024 -

Der Verwaltungsrat der Endress+Hauser Gruppe hat sich neu aufgestellt. Zum 1. Januar 2024 hat Matthias Altendorf als neuer Präsident des Verwaltungsrats seine Arbeit aufgenommen. Sein Vorgänger Dr. h. c. Klaus Endress hat sich wie angekündigt Ende 2023 aus der aktiven Mitarbeit im Unternehmen zurückgezogen. Er bleibt Vorsitzender des Familienrats der Familie Endress.

Mehr lesen

ACHEMA 2024: Vielfältiges Vortragsprogramm für die Welt der Prozessindustrie

01.03.2024 -

Die ACHEMA 2024 verzahnt erneut das Vortrags- und Rahmenprogramm vollständig mit der Ausstellung. Im Jahr 2022 hatte die ACHEMA den Kongress und die sogenannten Innovation Stages erstmals in die Ausstellung integriert. Aufgrund des positiven Feedbacks wird das Konzept auch dieses Jahr fortgeführt. Insgesamt warten in den Vortragssälen und auf den Bühnen in der Ausstellung mehr als 750 Beiträge auf die Besucher.

Mehr lesen