Siemens erweitert das Produktspektrum seiner 1LE1-Netzmotoren

28.11.2014

Die 1LE1-Netzmotoren der Reihen Simotics General Purpose und Simotics Severe Duty von Siemens sind nun in weiteren

Achshöhen verfügbar.

Siemens erweitert das Produktspektrum seiner 1LE1-Netzmotoren

1LE1-Netzmotoren (Foto: Siemens)

Nürnberg. Siemens erweitert das Produktspektrum seiner 1LE1-Netzmotoren.Die Simotics General-Purpose-Motoren sind ab sofort in den Achshöhen 180 und 200 mit einer Leistung bis zu 45 Kilowatt erhältlich. In diesen Achshöhen sind Motoren mit Aluminiumgehäuse signifikant leichter als Motoren mit Graugussgehäuse und bieten vor allem in Lüfter-Anwendungen Vorteile in der Mechanik und Statik der Maschine. Zudem stehen nun alle Aluminium-Motoren in den Wirkungsgradklassen IE2 und IE3 zur Verfügung. Um darüber hinaus die Anforderungen der Prozessindustrie mit einer durchgängigen Reihe an robusten Grauguss-Motoren abdecken zu können, bietet Siemens die Motoren der Reihe Simotics Severe Duty jetzt auch in den Achshöhen 71, 80 und 90 ab einer Leistung von 0,09 Kilowatt.

Ab 1.1.2015 wird die Wirkungsgradklasse IE3 für alle Motoren verpflichtend, die direkt am Netz betrieben werden. Mit den Simotics General- Purpose-Motoren der 1LE1-Reihe stehen hierfür nun alle Motoren in Aluminiumausführung in IE2 und IE3 zur Verfügung. Zudem zeichnen sich die Simotics GP-Motoren mit den neuen Achshöhen im Vergleich zu Graugussvarianten durch ein etwa 25 Prozent geringeres Gewicht aus. Dies bietet für die Halterung des Motors statische Vorteile, insbesondere bei Lüftern, die an speziellen mechanischen Konstruktionen hängen.

Bei den Simotics Severe-Duty-Motoren bietet Siemens durch die Ergänzung des Portfolios jetzt eine durchgängige Motorenreihe, die von Achshöhe 71 bis 315 reicht. Die Motoren sind einheitlich in Design und Handhabung, weisen ein breites Optionsspektrum auf und sind für verschiedene Effizienzstandards weltweit erhältlich. Da die Simotics GP- und SD-Motoren sowohl am Netz als auch am Umrichter betrieben werden können, ermöglichen sie ein hohes Maß an Flexibilität, unter anderem bei Retrofit-Projekten.

Die Simotics-Motoren eignen sich für den Einsatz in allen industriellen Branchen, insbesondere Chemie, Öl und Gas, Wasser und Abwasser, Bergbau, Heizung, Klima und Lüftung. Dort ist die Asynchrontechnik eine zuverlässige Technologie für Pumpen, Lüfter und Kompressoren- Anwendungen. Während die General-Purpose-Motoren unter allgemeinen Umgebungsbedingungen Anwendung finden, erfüllen die Severe-Duty-Motoren mit robustem Graugussgehäuse auch die hohen Anforderungen in der Papier und Druckindustrie sowie der chemischen und petrochemischen Industrie

Weitere Artikel zum Thema

Energieeffizienz bis IE5+

05.04.2022 -

Die neue IE5+ Motorengeneration von NORD DRIVESYSTEMS garantiert dank IE5+ Technologie höchste Effizienz sowie Betriebssicherheit. Sie verbindet die Vorteile des Baukastensystems mit den Möglichkeiten der Variantenreduzierung und trägt maßgeblich zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten (TCO) bei.

Mehr lesen

Individuelle Filterleistung für jede gewerbliche Anlage

01.11.2021 -

Adey hat für gewerblich bzw. industriell betriebene Heizungs- und Kühlanlagen das neue Filtersystem „MagnaClean CMX“ entwickelt. Je nach Anforderung können die Filter allein magnetische Ablagerungen aus dem Anlagenwasser filtern oder auch zusätzlich nicht-magnetischen Schlamm mit abscheiden. Passend für jede Anlagengröße sind die Leitungsfilter in drei Abmessungen für Füllmengen von 43.000 l bis hin zu 324.000 l erhältlich.

Mehr lesen