Pumpenmonitoring per PDA mit dem „Wilo IR-Modul“

26.11.2008

Mit dem „Wilo IR-Modul“ stellt der Dortmunder Pumpenspezialist WILO SE ein bedarfsgerechtes Zubehör für die drahtlose Kommunikation mit allen elektronisch geregelten Pumpen des Herstellers vor.

Pumpenmonitoring per PDA mit dem „Wilo IR-Modul“

Das neue „Wilo-IR-Modul“ wird einfach an einen handelsüblichen PDA gesteckt und erlaubt die besonders komfortable, berührungslose Abfrage und Einstellung der elektronisch geregelten Wilo-Baureihen. (Wilo, Dortmund)

Bei dem „IR-Modul“ handelt es sich um einen kompakten Baustein, der in den SDIO-Slot eines handelsüblichen PDA („Personal Digital Assistant“) eingesteckt wird. Durch das Zusammenspiel mit einer kostenlosen Wilo-spezifischen Software verwandelt dieser sich so zu einem multifunktionalen Terminal für das Pumpenmonitoring.

Damit erhalten die mobilen Minirechner für Anlagenbauer, Servicetechniker und Pumpenbetreiber einen interessanten Zusatznutzen über Termin- und Kontaktdatenverwaltung sowie die mobile Kommunikation hinaus. Denn bei der Inbetriebnahme oder Wartung von Pumpen oder auch bei routinemäßigen Service-Checks ist es wichtig, Zugriff auf die in der Pumpenelektronik eingestellten Parameter und die gespeicherten Betriebsdaten zu haben. Da Pumpen oftmals an unzugänglichen Stellen installiert sind, kann dies nicht immer über das pumpeneigene Display erfolgen.

Mit dem „IR-Modul“ ist eine Vor-Ort-Kommunikation mit allen kommunikationsfähigen Wilo-Pumpen möglich. In der Kälte- und Klimatechnik sind dies u. a. die elektronisch geregelten Trockenläuferpumpen der Baureihe „Wilo VeroLine-IP-E“. Der Verbindungsaufbau zwischen IR-Modul und Pumpen erfolgt automatisch, dabei ist auch das selektive Ansprechen einzelner Pumpen innerhalb einer Pumpengruppe möglich. Über mehrere Meter Distanz können per Infrarot-Schnittstelle Systemdaten abgefragt und die Betriebsparameter eingestellt werden, zudem stehen umfassende Funktionen bei Statistik und Fehlerdiagnose zur Verfügung. Darüber hinaus ist der unmittelbare Ausdruck, die Dokumentation und Speicherung der Daten möglich. Per Datensynchronisation oder Mobilfunktechnologie ist zudem die Übergabe an einen anderen Rechner – z. B. zur zentralen Erfassung und Auswertung – möglich. So lassen sich beispielsweise die Service-Intervalle einfach überwachen.

Das auf PDA-Systemen gängige Betriebssystem Windows Mobile ermöglicht eine leichte Datenverarbeitung und -sicherung mit den Softwareprogrammen der Windows-Welt. Alle Funktionen des Moduls sind auf einen Blick erkennbar und können bequem per Touchpad bedient werden. Das „IR-Modul“ von Wilo bietet hohe Zukunftssicherheit, indem es sich durch Software-Updates jederzeit auf dem neuesten Stand halten und mit neuen Funktionen ergänzen lässt.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Kostenlose Web-Seminare zu Planungstools von Neugart

12.03.2021 -

Auf dem Weg zur perfekten antriebstechnischen Getriebe-Motor-Kombination sind zahllose Entscheidungen zu treffen. Neugart unterstützt diesen Prozess nicht nur durch leistungsstarke und intuitiv bedienbare Softwaretools, sondern ab sofort auch durch kostenlose Live-Web-Seminare. Die nächsten Termine finden am 23. bis 25. März sowie am 20. bis 22. April 2021 statt.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT