Personalkonzept von KSB ausgezeichnet

23.09.2003

Das Fachmagazin "Personalwirtschaft" hat am 17. September in Köln seine Preise für herausragende Personalmanagement-Konzepte verliehen. Den dritten Platz des "Deutschen Personalwirtschafts-Preises 2003" errang der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB.

Das Unternehmen wurde für sein Konzept "Die Personalpolitik der KSB-Gruppe in Zeiten demografischen Wandels" ausgezeichnet. Den ersten Platz belegte die Deutsche Telekom vor der Honsel GmbH & Co. KG.

Jens Reimer Schinkel, Chefredakteur des Magazins "Personalwirtschaft", hob in seiner Rede hervor, dass es KSB gelungen sei, der demografischen Herausforderung auf zwei Ebenen zu begegnen: Zum einen habe die Firma die unternehmenseigene betriebliche Altersversorgung bAV-plus im Interesse der Beschäftigten erweitert; zum anderen motiviere das Projekt "Ältere Mitarbeiter" Arbeitnehmer ab 55 Jahren für einen längeren Verbleib im Unternehmen. "Mit diesem dualen Konzept gibt KSB Antworten auf die Probleme, die vielen Unternehmen auf der Seele liegen", so Schinkel.

Konzernpersonalleiter Dr. Joachim Kölpien, der den Preis entgegennahm, betonte, die Auszeichnung sei ein Ansporn, das KSB-Konzept weiterzuführen. "Beide Projekte sind bis zum heutigen Zeitpunkt ein Erfolg. Unsere Mitarbeiter und die Öffentlichkeit nehmen die bAV-plus wie auch die Maßnahmen des Projektes 'Ältere Mitarbeiter' gut an. Wir sind auf dem richtigen Weg, KSB dauerhaft zu einem modernen, attraktiven Arbeitgeber zu machen und damit Wettbewerbsvorteile zu sichern."

Weitere Artikel zum Thema

DVGW fordert Entschlusskraft für eine echte Energie- und Wasserwende

21.02.2024 -

Die Energieversorgung in Deutschland lässt sich in Zukunft nur sicherstellen, wenn Wasserstoff die fossilen Energieträger Kohle, Erdgas und Erdöl ersetzt. Diesen Transformationsprozess klimaneutral zu gestalten, führt die Bundesregierung im Koalitionsvertrag als eines ihrer wesentlichen Ziele auf. In seiner Jahresauftakt-Pressekonferenz hat der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) zur Mitte der Legislaturperiode eine Halbzeitbilanz über die Arbeit der Ampelkoalition beim Wasserstoffhochlauf gezogen.

Mehr lesen