impeller.net The Online Pump Magazine

24.09.2019

Uhthoff & Zarniko: Klärgasproduktion im Klärwerk gesichert

Faulturm Wansdorf (Foto: Uhthoff & Zarniko GmbH)

Uhthoff & Zarniko realisiert die Generalüberholung eines Faulturmrührwerks und die Installation eines voll automatisierten Schmierstoffgebersystems und sorgt damit für die zuverlässige Klärgasproduktion in einer Kläranlage.

Die Klärwerk Wansdorf stellt die Abwasserentsorgung von Städten und Gemeinden nordwestlich von Berlin sowie des Bezirks Spandau sicher. Im Jahr 2018 behandelte das von den Berliner Wasserbetrieben zertifizierte Werk rund 13,2 Millionen Kubikmeter Abwasser.

Automatisierte und intelligente Prozesse sind hier unverzichtbar, um einen dauerhaft konstanten und störungsfreien Betrieb der Abwasserreinigung und
-aufbereitung zu realisieren. Insbesondere die Faultürme spielen in diesem Prozess eine zentrale Rolle. Sie sind, neben dem Blockheizkraftwerk, die sichtbarsten und in der anaeroben Schlammbehandlung mit wichtigsten Komponenten zur Eigen-Energieerzeugung im Klärwerk.

Im Klärwerk Wansdorf, im brandenburgischen Landkreis Havelland, haben die zwei Faultürme ein Gesamtvolumen von 7 000 Kubikmetern und die von ihnen erzeugte Elektroenergie deckt ca. 65 Prozent des Eigenstrombedarfs des Werks. Im Rekordsommer des letzten Jahres wurde das Rührwerk des Mischers im Faulturm 2 stark beschädigt. Ständige Kontrollen vor Ort wurden nötig, was einen hohen Personalaufwand erforderte. Ein Ausfall des Rührwerks hätte einen Energieverlust von ungefähr 10 000 kWh pro Tag zur Folge gehabt, denn effizient arbeitende Rührwerke steigern die Klärgasproduktion um bis zu 30 Prozent. Es wurde höchste Zeit zu handeln.

Nach eingängiger Untersuchung des Systems konnten die Experten von Uhthoff & Zarniko die Ursache in der Mangelschmierung, also einer ungenügenden Zufuhr von Schmiermittel am Pendelrollenlager sowie dem Führungslager des Rührwerks identifizieren. Die extreme Hitze des vorangegangenen Sommers hatte dazu geführt, dass die offen installierten Schmierstoffgeber nicht mehr einwandfrei funktionierten. Auch das Wälzlager des Motors wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Für die Instandsetzung wurde zunächst das defekte Rührsystem des Faulturms samt Motor demontiert. Vor allem die fachgerechte Entnahme der senkrecht im Turm hängenden drei Meter langen Rührwelle per Kran aus dem Dach erforderte absolute Präzisionsarbeit.

Nach der Instandsetzung von Rührwerk und Motor erfolgte der Wiedereinbau und, in Kooperation mit der Firma perma-tec, die Installation eines voll automatischen Schmierstoffgebersystems. Alle Schmierstellen der Rührwerke und Motoren werden jetzt mittels Zentralschmierung kontinuierlich mit Schmierstoff versorgt. Eine Ansteuerung und Rückmeldung der automatischen Schmiergeräte erfolgt über eine Multifunktionsschnittstelle, d. h. bei Mangelleistungen erfolgt eine sofortige automatisierte Meldung an die zuständige Leitwarte. Dadurch kann der Personalaufwand reduziert und die Produktionssicherheit verbessert werden.

Das Klärwerk Wansdorf verfügt somit über ein modernes, wartungsarmes und verlässliches Rührwerkssystem, um effizient Faulgas zu produzieren.

Bild: Faulturm Wansdorf (Foto: Uhthoff & Zarniko GmbH)

Quelle: Uhthoff & Zarniko

Weitere Artikel über UHTHOFF & ZARNIKO GMBH


News zum Thema RÜHRWERK


News zum Thema ABWASSERENTSORGUNG