impeller.net The Online Pump Magazine

14.03.2019

MCE 2020: ein neues Ausstellungslayout interpretiert den Wandel der Branche

Hallenplan MCE 2020 (Foto: MCE)

Die Organisation der MCE – Mostra Convegno Expocomfort, der alle zwei Jahre stattfindenden Fachmesse für zivile und industrielle Installationstechnik, Klimatechnik und erneuerbare Energien, die vom 17. bis 20. März 2020 in der Messe Mailand ihre Pforten öffnet, ist mit der Organisations- und Planungsphase gerade in die Vollen gegangen. Eine MCE 2020, die im Vergleich zum selben Zeitraum der vorherigen Ausgabe einen Wachstumstrend sowohl aus dem Inland als auch dem Ausland verzeichnet.

Innovation, Integration thermischer und elektrischer Welt, aber auch mit Design verschmelzende Technologien sind die Kardinalpunkte der Evolution, die die gesamte, im Mittelpunkt der MCE stehende Produktionskette der Installationsbranche des „Indoor climate“ gerade durchlebt. Die neuen Horizonte des Wohnkomforts definieren sich immer mehr über die digitale Dimension von Steuerung und Kontrolle und die Effizienz ist im Zeichen der Optimierung sämtlicher Energieressourcen eines Gebäudes immer stärker an eine intelligente Nutzung der Information Technology gebunden,

Ein modernes Planungsparadigma, das in der neuen Anordnung der Ausstellung der MCE 2020 einen idealen Schauplatz finden wird, Homogenität und Kontinuität zwischen den einzelnen Sparten schafft, die unterschiedlichen konzeptuellen Bereiche in einem Unikum in den Vordergrund rückt und sowohl den Ansprüchen der Aussteller sowie denen der Fachbesucher auf ihrer stetigen Suche nach den jeweils berufsbedingten Neuheiten gerecht wird.

Eine räumliche Konfiguration, die weit über die traditionelle Aufteilung in die vier Makrosektoren – Wärme, Kälte, Wasser und Energie – hinausgeht, die in den letzten Jahren die Einteilung der bei der MCE präsenten Industriesektoren geprägt hat: von der Heiztechnik zu Werkzeugen und Bauteilen, von der Luftkühlung zur Kühltechnik und Ventilation, von der Sanitärtechnik zur Wasseraufbereitung, von erneuerbaren Energien zur Home & Building Automation und elektrischer Mobilität.

„Ein Ausstellungsschema,“ erklärt Massimiliano Pierini, Managing Director von Reed Exhibitions Italia, „das auch dank der linearen Hallenstruktur in der Messe Mailand verschiedene Branchenbereiche einander näher bringt und so Kontinuität und gleichzeitig eine logische Einteilung garantiert, die die einzelnen warenkundlichen Teilbereiche deutlich hervorheben und natürlich den Besucherpfad unseres Fachpublikums erleichtert. Ein völlig neues Ausstellungsschema, das – da bin ich mir sicher – Gegenwart und Zukunft des Marktes bestens erläutern wird.“

Insbesondere wird die Welt der Klima- und Kühltechnik nicht nur die traditionellen Hallen 13/15 und 22/24 belegen, sondern zusammen mit dem Bereich Thats´s Smart auch die Hallen 9/11, Schmelzpunkt von

elektrischer und thermischer Welt. Die gesamte Branche der Bauteileproduktion wird in den Hallen 2/4 zuhause sein, am Eingang der Porta Metropolitana, und somit näher an den traditionellen Bereichen von Heiztechnik, erneuerbaren Energien und Dienstleistungen für die Projektplanung (Hallen 1/3, 5/7 und 10), komplementäre und synergetische Sektoren.

Ein neuer Ausstellungskontext, der auch die zweite Ausgabe von BIE – Biomass Innovation Expo einbezieht, eine Veranstaltung, die sich der hölzernen Biomasse widmet, seit 2018 zeitgleich mit der MCE stattfindet und diesmal die Halle 6 belegen wird, die mit Halle 10 verbunden ist, in der die Heiztechnik zuhause sein wird. Dies soll die Integration der Fachbesucher beider Veranstaltungen erleichtern und das Business in Form von Begegnungen mit der internationalen Produktionskette der HVAC-Branche fördern, die gewöhnlich die MCE besucht.

Selbstverständlich stellt die MCE 2020 auch ein reiches Konferenzprogramm vor, das in Zusammenarbeit mit den bedeutendsten Fachverbänden entwickelt worden ist, koordiniert von dem auch für diese Ausgabe bestätigten Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Komitees, Prof. Vittorio Chiesa von der Energy & Strategy Group, Technische Universität Mailand. Zahlreiche Initiativen, die die vier Veranstaltungstage der MCE 2020 beleben werden, sind bereits bestätigt, angefangen bei der Türkei als Partnerland der kommenden Ausgabe, über den Percorso Efficienza & Innovazione, jener Auswahl seitens der Technischen Universität Mailand, Fachbereich ABC der auf der Veranstaltung vorgestellten Exzellenzen in Sachen Energieeffizienz und -einsparung, bis hin zu einem speziellen Fokus auf MEP-BIM.

Unter den eingeplanten Neuheiten wird der Initiative Intelligent Water ein besonderer Platz eingeräumt werden: Hier geht es um Avantgardetechnologien im Universum Bad und spezielle Initiativen, die sich an die Energieeffizienz im industriellen Sektor wenden und darauf abzielen, neue Kategorien von Fachbesuchern anzuziehen.

Eine Ausgabe, diese MCE 2020, die die Evolution der Installationstechnik mit all ihren von Vernetzung, Kontrolle und Steuerung des Wohnkomforts ermöglichten Dienstleistungen verkörpern möchte.

Bild: Hallenplan MCE 2020 (Foto: MCE)

Quelle: MCE - Mostra Convegno Expocomfort

Weitere Artikel über MOSTRA CONVEGNO EXPOCOMFORT


News zum Thema WASSERAUFBEREITUNG


News zum Thema HEIZTECHNIK