impeller.net The Online Pump Magazine

31.05.2018

Neue Behälterpumpen mit Chemienormpumpenhydraulik von KSB

Die neuen vertikalen Behälterpumpen der Baureihe Estigia für den Einbau in unter atmosphärischem Druck stehende Behälter. (Foto: KSB, Frankenthal)

Als Erweiterung ihres Lieferprogramms für die chemische und petrochemische Industrie sowie diverse andere Anwendungen stellt die KSB die Baureihe Estigia vor.

Dabei handelt es sich um Niederdruck-Behälterpumpen, die für eine vertikale Nassaufstellung in geschlossenen, unter atmosphärischem Druck stehenden Behältern entwickelt wurden. Die Einbautiefe ist in diversen Längenabstufungen zwischen minimal 852 mm bis maximal 6.402 mm Länge erhältlich. Für jede Baugröße stehen drei Druckrohrdurchmesser zur Verfügung, sodass die Druckverluste durchflussabhängig minimiert werden.

Dank der vertikalen Bauform haben die Pumpen nur einen geringen Platzbedarf. Bei einer Eintauchtiefe über 2.400 mm sorgt eine besondere Konstruktion zwischen den Zwischenrohrabschnitten und dem Druckrohr für eine deutliche Reduzierung der Schwingungen. In den Gehäusedeckel der Pumpe sind mediumgeschmierte Gleitlager aus hochwertigem, verschleißfestem Silicium-Carbid eingebaut. Das sorgt für lange Standzeiten und lange Wartungsintervalle.

Die Montage und Demontage der Aggregate ist einfach, da ihre integrierte Abdeckplatte gleichzeitig als Abdeckung des Tanks dient. Als Werkstoffausführungen sind Gusseisen, Edelstahl und Duplexstahl lieferbar. Auswechselbare Spaltringe verhindern einen möglichen Verschleiß an Gehäuse und Laufrad. Die Baureihe Estigia zeichnet sich durch einen hohen Wirkungsgrad und niedrige Betriebskosten aus.

Neben diversen mit Fördermedium, mit externer Flüssigkeit oder durch elektrische Fettpumpe geschmierten Wellenlagerungen gibt es auch eine sogenannte „Cantilever-Ausführung“. Diese Ausführung ist gemäß ISO 5199 konstruiert und verfügt über eine elastische Kupplung und fettgeschmierte Wälzlager außerhalb des Mediums.

Die Fördermediumstemperaturen können je nach Ausführung zwischen -30°C und + 100°C liegen. Als Antriebe können geregelte und ungeregelte Elektromotoren mit und ohne ATEX-Zulassung zum Einsatz kommen.

Bild: Die neuen vertikalen Behälterpumpen der Baureihe Estigia für den Einbau in unter atmosphärischem Druck stehende Behälter. (Foto: KSB, Frankenthal)

Quelle: KSB

Weitere Artikel über KSB


News zum Thema BEHÄLTERPUMPE


News zum Thema CHEMIEINDUSTRIE