impeller.net The Online Pump Magazine

19.03.2018

Boge Low Pressure Turbo 150 - Maximale Energieeffizienz bei niedrigem Betriebsdruck

Mit dem neuen Low Pressure Turbo 150 setzt BOGE neue Maßstäbe bei der anhaltenden energieeffizienten Versorgung im Niederdrucksegment. (Foto: Boge)

Dauerhaft niedrige Betriebskosten im Niederdrucknetz – mit dem neuen Low Pressure Turbo 150 verspricht Boge beste Effizienzwerte bei einem Betriebsdruck bis 4 bar. Im Gegensatz zu ölfreien Schraubenkompressoren besticht die Low Pressure Turbo-Technologie durch eine herausragende Spezifik, eine kompakte Bauweise und einen leisen Lauf.

Mit 100 Prozent ölfreier Druckluft ist der Kompressor besonders für sensible Einsatzgebiete wie die Glasproduktion, Fischzucht oder Chemieindustrie geeignet. In Kombination mit der Service Option Continuous Improvement Programme bleibt die Maschine immer auf dem neusten Stand. Boge setzt damit neue Maßstäbe für eine anhaltend energieeffiziente Versorgung im Niederdrucksegment.

Die Herstellung von Glasverpackungen, der Betrieb von Fischfarmen oder die Reinigung von Fertigungsstraßen in der Metallverarbeitung benötigen große Mengen Druckluft bis 4 bar. Mit dem Low Pressure Turbo 150 ermöglicht BOGE den Betreibern von Niederdrucknetzen, ihre Betriebskosten zu senken. Die optimale technische Abstimmung von Permanentmagnetmotor, luftgelagerter Antriebswelle und zweistufigem Verdichtersystem setzt im Niederdruckbereich neue Maßstäbe in puncto Effizienz. Ein Frequenzumrichter passt den Kompressor dem Druckluftbedarf anforderungsgerecht an. Die gesamte Antriebsmechanik kommt ohne einen Tropfen Öl aus. Dadurch wird ölfreie Druckluft der Klasse 0 sichergestellt. Die Technologie ist besonders verschleiß- und wartungsarm – regelmäßige Öl- und Filterwechsel entfallen. Durch seine kompakte Bauweise benötigt der Low Pressure Turbo 150 weniger Platz als vergleichbare Schraubenkompressoren. Zudem ist die Turbo-Technologie deutlich leiser als ölfrei verdichtende Schraubenkompressorvarianten.

Dauerhafte Effizienz durch kontinuierliche Optimierung
Mit dem Continuous Improvement Programme Boge CIP bietet der Druckluftspezialist Anwendern des Low Pressure Turbo 150 eine jederzeit energetisch hocheffiziente Produktion. Das Bielefelder Familienunternehmen wertet die Maschinendaten im Kundeneinsatz aus und ermittelt Potenziale für Energieeinsparungen. Auf dieser Basis entwickelt Boge funktionsrelevante Hard- und Software der Turbo-Technologie permanent kundenindividuell weiter. Kostenintensive Wartungen sind damit passé – die Performance des Low Pressure Turbo 150 wird immer besser. Investitionen in die Produktoptimierung entfallen. Stattdessen teilen sich Kunde und Boge die Energieeinsparungen. Das Ergebnis: sinkende Betriebskosten und eine jederzeit energetisch hocheffiziente Produktion.

Bild: Mit dem neuen Low Pressure Turbo 150 setzt BOGE neue Maßstäbe bei der anhaltenden energieeffizienten Versorgung im Niederdrucksegment. (Foto: Boge)

Quelle: Boge Kompressoren

Weitere Artikel über BOGE


News zum Thema KOMPRESSOR


News zum Thema FREQUENZUMRICHTER