impeller.net The Online Pump Magazine

02.03.2018

ABB: Ausgezeichneter Arbeitgeber

Die wichtigste Grundlage für den Erfolg eines Unternehmens sind zufriedene und motivierte Mitarbeiter. Gerade in der jüngeren Generation spielt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf dabei eine zentrale Rolle.

Zudem erfordern auch Fachkräftemangel und demografischer Wandel, dass sich Unternehmen verstärkt an die Bedürfnisse von Bewerbern und Mitarbeitern anpassen und sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren.

ABB Deutschland hat sich deshalb einer Bestandsaufnahme und Selbstüberprüfung unterzogen und zertifizieren lassen. Ergebnis: Die Bertelsmann Stiftung hat ABB Deutschland jetzt das Siegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ verliehen.

ABB hat den Anspruch, ein familienfreundliches Unternehmen zu sein, das seinen Mitarbeitern in allen Lebensphasen ein attraktives Arbeitsumfeld bietet. „Ob wir diesem Anspruch wirklich gerecht werden, wollten wir von unabhängiger Stelle überprüfen lassen. Deshalb haben wir die renommierte Bertelsmann Stiftung beauftragt, uns zu zertifizieren“, erklärt Jan-Christoph Schüler, Personalleiter der deutschen ABB. Im Rahmen des Prüfverfahrens wurden die vorhandenen Angebote und Leistungen von einem Gutachter mittels Mitarbeiterumfrage, Managementbefragung, Betriebsbesichtigungen, Workshops und persönlichen Gesprächen mit Beschäftigten erhoben und beurteilt.

Die Auswertung des mehrmonatigen Verfahrens hebt vor allem die flexiblen Arbeitszeiten, sozialen Leistungen und eine Vielzahl betrieblicher Angebote hervor. So leisten insbesondere die Möglichkeit von Altersteilzeit, die Sabbatical-Regelungen, die Homeoffice-Möglichkeiten, das Angebot des ABB Kinderferienhauses und die Unterstützung bei der Kinderbetreuung einen konkreten Beitrag, Berufs- und Privatleben besser in Einklang zu bringen.

Neben der Erhebung objektiver Fakten durch den Prüfer stand die Meinung der Beschäftigten im Fokus des Zertifizierungsverfahrens. „Ich freue mich ganz besonders, dass die Rückmeldungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so positiv ausgefallen sind, denn sie können am besten beurteilen, wie familienfreundlich ABB Deutschland ist“, so Jan-Christoph Schüler. „Wir sind auf dem richtigen Weg und werden die aufgezeigten Verbesserungspotenziale nutzen, um noch familienfreundlicher zu werden und ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben!“

Das Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ wird seit 2011 deutschlandweit verliehen. Über die Vergabe des Siegels entscheidet ein Expertengremium der Bertelsmann Stiftung auf Grundlage der Prüfergebnisse.

Bild: Volker Johannhörster, von der Bertelsmann Stiftung beauftragter Prüfer, übergab Urkunde und Siegel an Jan-Christoph Schüler, Personalleiter der deutschen ABB, Lothar Kämpfer, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats und Franziska Kemmer, verantwortlich für soziale Projekte bei ABB Deutschland (v.r.).

Quelle: ABB

Weitere Artikel über ABB


News zum Thema ARBEITGEBER


News zum Thema VEREINBARKEIT