impeller.net The Online Pump Magazine

06.10.2016

„Backstage“ bei Wilo in Hof: Jugendliche Geflüchtete erhalten Einblicke in die Berufswelt

WILO SE

Eine Werksführung mit anschließendem Besuch der Lehrwerkstatt haben fünf Flüchtlinge im Alter von 15 bis 18 Jahren von der Roland Berger Stiftung im Hofer Wilo-Werk erhalten.

Spannende Einblicke in die Pumpenbranche gab Werksleiter Christian Dallmayer und Ausbilder Markus Pedall erläuterte den Fertigungsprozess von Wilo-Pumpen für die Trinkwasser- sowie Abwasserförderung. Anschließend demonstrierten einige Auszubildende an Beispielen in der Lehrwerkstatt was Elektroniker, Zerspanungsmechaniker, Industriemechaniker oder Mechatroniker im Betrieb machen und wie ihre Ausbildung abläuft.

Evi Hoch von der Wilo-Stiftung, die das Bildungsprojekt der Roland Berger Stiftung unterstützt, betonte bei der Begrüßung: „Wir möchten einen Beitrag dazu leisten, dass die Berufswelt ‚backstage‘ vor Ort in der Fertigung und möglichst von Gleichaltrigen, den Azubis, vermittelt wird. So werden zum einen die Berufe und Anforderungen − aber gleichzeitig auch das direkte Arbeitsumfeld erleb- und einschätzbar“.

Bild: WILO SE

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel über WILO


News zum Thema HOF



News zum Thema PUMPENHERSTELLER