impeller.net The Online Pump Magazine

18.02.2015

Zuwa präsentiert neue Kunststoffpumpe

Zuwa präsentiert eine neue Kunststoffpumpe (Foto: ZUWA-Zumpe GmbH)

Erstmalig wird eine selbstansaugende Kunststoff-Impellerpumpe vorgestellt, welche für zahlreiche Anwendungen im chemischen Bereich geeignet ist. Die Möglichkeit des Einsatzes verschiedener Impeller-Werkstoffe (CR, EPDM, FKM/FPM, NBR und Kunststoff) für die verschiedensten Anwendungsfälle rundet das Produktspektrum ab.

Die selbstansaugende Impellerpumpe aus PTFE (Teflon) arbeitet aufgrund ihrer besonderen Bauform trocken selbstansaugend. Eine erstmalige Befüllung entfällt somit vollständig. Die Pumpe ist zur Förderung selbst hochviskoser Flüssigkeiten sowie unterschiedlichster Säuren, Laugen, Lösungsmitteln und anderer Prozessmedien bestens geeignet. Durch den Einsatz hochwertiger Wellenabdichtungen aus FPM/FKM (Viton) wird eine erhöhte Betriebssicherheit garantiert.

Diese „Chemie-Pumpe“ kann bis zu 3 Meter trocken ansaugen und hat eine Förderhöhe, je nach Medium, von maximal 50 Meter. Derzeit stehen Motortypen für 230 bis 400 Volt mit 50 oder 60 Hz zur Verfügung, welche mit einer Drehzahl von 1.400 bis 2.800 U/min arbeiten. Je nach Motorisierung liegt die Fördermenge zwischen 3 und 30 l/min. Natürlich kann auf Wunsch mittels Frequenzumrichter die Drehzahl und Drehrichtung entsprechend eingestellt werden.

Aufgrund des Einsatzes hochwertiger Materialien kann diese Pumpenreihe für einen Temperaturbereich bis maximal 90°C betrieben werden. Ein Fördern von Medien mit Feststoffanteilen ist auch möglich. Ebenso können, abhängig von der Ausführung der Impellerpumpe, auch korrosive Medien problemlos gefördert werden. Eine fast komplette Behälterentleerung ist durch die Bauweise möglich. Als weiteres Feature ist eine annähernd pulsationsfreie sowie schonende Förderung zu nennen.

Ein Trockenlaufen der Pumpe wird durch den Einsatz eines wirkungsvollen Trockenlaufschutzes verhindert. Im Speziellen wird hier ein Temperaturfühler am Pumpendeckel installiert, der die Stromversorgung bei Erreichen einer eingestellten Zielmarke unterbricht und die Pumpe abschaltet.

Die Einführung der Kunststoffpumpe ist für das zweite Quartal 2015 geplant. Vorgestellt wird sie auf der diesjährigen Achema, die vom 15. bis 19. Juni 2015 in Frankfurt am Main stattfindet.

Bild: Zuwa präsentiert eine neue Kunststoffpumpe (Foto: ZUWA-Zumpe GmbH)

Quelle: Zuwa

Weitere Artikel über ZUWA


News zum Thema IMPELLERPUMPEN



News zum Thema PROZESSMEDIEN