impeller.net The Online Pump Magazine

24.11.2014

Immer ein Highlight: Die internationalen GWP-Days

H.E. Jörn Rohde, Deutscher Konsul in Bangalore, beeindruckte mit seiner Key-note speech (Foto: German Water Partnership)

Bereits zum vierten Mal hatte German Water Partnership zum Turkish-GWP-Day eingeladen, eine Veranstaltung, die nach wie vor auf große Resonanz stößt.

So trafen sich Ende September für zwei Tage rund 150 Vertreter aus Politik, Industrie und Wirtschaft sowie aus Wissenschaft und Forschung in Antalya, um sich in Vorträgen, Diskussionsrunden, Workshops und einer begleitenden Fachausstellung zu informieren und auszutauschen.

Die Verantwortung der Kommunen

Im Fokus des ersten Tages stand die Podiumsdiskussion zum höchst aktuellen Thema „Die neuen Entwicklungen der kommunalen Gesetzgebung in der Türkei“. Hier beeindruckte die Rede des Stellvertretenden Staatssekretärs beim Ministerium für Umwelt und Urbanisierung, Prof. Dr. Mehmet Emin Birpinar. Er kritisierte den mangelhaften, nicht fachmännisch geführten Betrieb der kommunalen Abwasseranlagen und wies auf die jahrelange Ignoranz der Kommunen gegenüber den Belangen des Umweltschutzes hin. „Lag z.B. vor 50 Jahren der Grundwasserspiegel in 50 Meter Tiefe, sind es heute 250 Meter! Ebenso haben sich in diesem Zeitraum die Grundwasserressourcen um den Umfang des Van-Sees reduziert“, so Birpinar.

Inzwischen kann die Türkei auch auf positive Beispiele verweisen: So berichtete der Vorsitzende des Mittelmeerkommunalverbandes und Bürgermeister von Antalya/Kepez, Hakan Tütüncü (er vertritt 44 Kommunen): „Wir haben in den letzten Jahren große Fortschritte erreicht, um umweltfreundliche Kommunen zu werden. Wir haben viele Investitionen im Hinblick auf die Wasserversorgung und das Abwassermanagement unserer Städte geleistet. Durch die Möglichkeiten, die uns eine Veranstaltung wie diese bietet, können wir für unsere Bürger diesbezüglich noch mehr leisten.“

Gemeinsame Workshops zu aktuellen Themen

In den sechs Workshops des zweiten Tages erarbeiteten türkische und deutsche Vertreter aus Politik, Industrie und Wirtschaft sowie aus Wissenschaft und Forschung Lösungsmöglichkeiten/-ansätze zu den Themen Wasserverluste und Wasserqualität in der Wasserversorgung, Energieeffizienz in der Wasserwirtschaft, Grundwasser- und Gewässerschutz, Klärschlamm/Schlammverwertung und Industriewasserwirtschaft I mit Fokus auf Tourismus und Water re-use.

Das begleitende, gut besuchte Ausstellerforum mit 22 Mitgliedsunternehmen rundeten den durchweg erfolgreichen 4. Turkish-GWP-Day ab.

2. Indian-GWP-Day in Kochi

Die Einladung zum Indian-GWP-Day am 6. Oktober nach Kochi (Bundesstaat Kerala) erfolgte nach der sehr guten Resonanz im vergangenen Jahr in Bangalore nun zum zweiten Mal. Umso erfreulicher war es, dass sich mit rund 250 Anmeldungen die Teilnehmerzahl nun mehr als verdoppelt hatte.

In Kooperation mit der SCMS Group of Educational Institutions und der Kochi Municipal Corporation hatte German Water Partnership Vertreter aus verschiedenen Indischen Kommunen, der Industrie, der Politik sowie aus Wissenschaft und Forschung nach Kochi eingeladen. Das diesjährige Programm stand unter dem Motto „German Solutions to Indian Challenges“ und hatte hinsichtlich Themen, Referenten und Gastrednern auch Hervorragendes zu bieten. Die Kombination mit dem anschließenden Besuch der IFAT INDIA vom 9. bis 11. Oktober in Mumbai, der Präsenz auf dem dortigen Gemeinschaftsstand und der Teilnahme am GWP-Forum im IFAT India Innovation Exchange Forum, nutzten viele Teilnehmer sehr gerne.

Vorbildliche Kooperationspartner

Die große Wertschätzung dieses 2. Indian-GWP-Day auf indischer Seite fand deutlich ihren Ausdruck in den Begrüßungs- und Eröffnungsreden durch hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft sowie in der ausgezeichneten Organisation, Koordination und Unterstützung durch die Kooperationspartner. Sehr beeindruckt haben hier vor allem die Rede des Ministerpräsidenten von Kerala, Oommen Chandy, sowie die Keynote des Deutschen Konsuls in Bangalore, H.E. Jörn Rohde.

Nach der Präsentation des GWP-Netzwerks durch Christine von Lonski und der Firmenpräsentation von 12 GWP-Mitgliedern schlossen sich die Panel Discussions

  • Protection of local water bodies
  • Monitoring of domestic water supply quality
  • Industrial Water and Waste Water Treatment
an. Indische und deutsche Fachleute aus Wirtschaft, Forschung und Wissen-schaft nutzen hier ausgiebigst die Gelegenheit nicht nur zu fachlichem Aus-tausch, sondern auch zu Diskussionen mit den Politikern.

Sponsored by GWP-Mitgliedern

Einen besonderen Programmpunkt hielt die Schlusssitzung bereit; Die Verlei-hung des „Indian-GWP-Awards“, gesponsert von Mitgliedsunternehmen, für herausragende wissenschaftliche Arbeiten im Wassersektor:

1. Preis: Frau Shreemoyee Bordoloi, Dibrugarh University, Assam, „Develop-ment of a Low-cost Integrated Arsenic and Iron Removal from Groundwater based on Oxidation-Coagulation at Optimized pH: Arsiron Nilogon”. Sponsor: Merck
2. Preis: Herr Reepal Shah, Indian Institute of technology Gandhinagar, “Real-time drought monitoring and prediction for agricultural water management in India”. Sponsor: Phoenix Contact Group

3. Preis: Frau Anjali Gopakumar, VIT University Chennai, „Development and application of Multi stage Reversible Flow Bioreactor (MRFB) for simultaneous removal of higher concentrations of NH4-N and organic carbon from wastewaters”. Sponsor: aqua & waste International

Gemeinsame Präsentation in Mumbai

Der anschließende dreitägige Aufenthalt auf der IFAT India in Mumbai bildete einen gelungenen Abschluss der Indienreise: Sowohl auf dem GWP-Gemeinschaftsstand des Messe-Ausstellungsgeländes als auch im GWP-Innovation Exchange Forum präsentierten sich die Mitgliedsunternehmen mit ihren Produkten, Dienstleistungen und ihrem fachlichen Know-how in Vorträ-gen, Gesprächen und Diskussionen.

Bild: H.E. Jörn Rohde, Deutscher Konsul in Bangalore, beeindruckte mit seiner Key-note speech (Foto: German Water Partnership)

Quelle: German Water Partnership

Weitere Artikel über GERMAN WATER PARTNERSHIP


News zum Thema ABWASSERANLAGE


News zum Thema WASSERWIRTSCHAFT