impeller.net The Online Pump Magazine

19.02.2014

Rhenus Lub macht den Kühlschmierstoffprozess transparenter

Welche Vorteile die exakte Analyse von Fluiden der Metall bearbeitenden Industrie bietet, zeigte Dr. Hans Jürgen Schlindwein, Leiter Labor Kühlschmierstoffe bei Rhenus Lub, auf der 3. Aachener Kühlschmierstoff-Tagung an der RWTH Aachen. (Foto: Rhenus Lub)

Um für ihre Kunden die optimale Auswahl und Pflege von Hochleistungsschmierstoffen noch einfacher und transparenter zu gestalten, setzen die Spezialisten von Rhenus Lub auf den Einsatz modernster Analytik.

Auf der 3. Aachener Kühlschmierstoff-Tagung an der RWTH Aachen stellte Dr. Hans Jürgen Schlindwein, Leiter Labor Kühlschmierstoffe bei Rhenus Lub, die Vorteile vor, die eine exakte Analyse von Fluiden der Metall bearbeitenden Industrie bietet.

Damit moderne Bearbeitungsmaschinen schnell, zuverlässig und wirtschaftlich produzieren, muss der eingesetzte Kühlschmierstoff perfekt auf Werkstoff, Werkzeug und Umgebungsbedingungen abgestimmt sein. „Emulsionen sind Gemische, die unter höchst anspruchsvollen Bedingungen optimale Leistungen erbringen sollen. Mit ausgefeilten Methoden schlüsseln wir alle chemischen Verbindungen bis ins Kleinste auf. So können sich Anwender bei der Wahl des richtigen Schmierstoffs auf wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse stützen.“ Auch bei der Überwachung von Kühlschmierstoffen in der Produktion ist dieses Zusatzwissen für Anwender von großem Nutzen. „Als besondere Serviceleistung überprüfen wir in regelmäßigen Abständen anhand von Proben die Qualität der Kühlschmierstoffe, die in der Fertigung unserer Kunden im Einsatz sind. Modernste Analytik bietet uns die Chance, Probleme bei der Einstellung und Pflege von Fluiden viel schneller als je zuvor zu erkennen. Dann können wir rasch und gezielt Gegenmaßnahmen einleiten. So steigt die Sicherheit der gesamten Metallbearbeitung.“

Durch die weitgehende Automatisierung der Prozessanalytik bei Rhenus Lub erhalten Anwender über Nacht hochpräzise Auswertungen und genaue Handlungsanweisungen für die optimale Einstellung der Kühlschmierstoffe. Damit können sie beispielsweise die Nachsetzraten ihrer Kühlschmierstoff-Konzentraten noch exakter bestimmen. Dies minimiert die Kosten bei der Pflege der Fluide. Und es verlängert die Standzeiten von Werkzeugen und Kühlschmierstoffen. Auch für das rhenus lubrineering, eine Weiterentwicklung des Fluidmanagements, ist die Prozessanalytik eine wichtige Voraussetzung. Dr. Schlindwein: „Anhand unseres Kennziffernsystems können wir die Qualität der eingesetzten Kühlschmierstoffe genau steuern.“ Denn die Analytik erlaubt es Rhenus Lub, selbst kleinste Abweichungen von der Norm zu erkennen. Für Kunden von Rhenus Lub bedeutet dies: zuverlässigere und wirtschaftlichere Produktionsprozesse.

Bild: Welche Vorteile die exakte Analyse von Fluiden der Metall bearbeitenden Industrie bietet, zeigte Dr. Hans Jürgen Schlindwein, Leiter Labor Kühlschmierstoffe bei Rhenus Lub, auf der 3. Aachener Kühlschmierstoff-Tagung an der RWTH Aachen. (Foto: Rhenus Lub)

Quelle: Rhenus Lub

Weitere Artikel über RHENUS LUB


News zum Thema KÜHLSCHMIERSTOFF


News zum Thema PROZESSANALYTIK