impeller.net The Online Pump Magazine

03.02.2014

Caprari Wasserpumpen: Wettbewerber akquiriert

Der Pumpenhersteller Caprari wächst weiter: Jüngst wurde ein Joint Venture mit dem Wettbewerber Polmot vereinbart, mit dem Caprari in Vorderasien neue Kunden gewinnen will (Foto: Caprari)

Der italienische Pumpenhersteller Caprari mit deutschem Sitz in Fürth steigt mit 50 Prozent Kapitalanteil beim türkischen Wettbewerber Polmot Motor Makina Sanayi ve Ticaret ein.

Das Unternehmen wolle damit seine Position als einer der großen Anbieter ausbauen, teilte Verkaufsdirektor Luca Pellegrini mit. Schon heute liefert der Hersteller aus Modena ein breites Produktprogramm für Trink,- Brauch- und Abwasser in gewerblichen und kommunalen Anwendungen sowie in der Landwirtschaft. Caprari beschäftigt 700 Mitarbeiter und ist mit Werken, Niederlassungen und Händlern in 70 Ländern präsent.

Polmot mit Sitz in Konya gilt als einer der großen türkischen Hersteller. Unter der Marke Poldap fertigt man vertikale Bohrlochpumpen und Motoren. Ein neues Werk mit rund 27000 m² Fläche wird derzeit errichtet und soll Ende 2014 den Betrieb aufnehmen.

Durch die Beteiligung erweitern die Italiener nicht nur ihr Produktprogramm, sondern profitieren auch von betriebswirtschaftlichen Effekten. Darüber hinaus lockt der Wachstumsmarkt Vorderasien: Schon allein die Türkei ist mit 75 Millionen Einwohnern und ihrem Bedarf an Bohrlochpumpen für den Agrarsektor und die Trinkwasserversorgung ein klassisches Caprari-Terrain. Zudem bieten die Anrainerstaaten und Länder im Südosten ein noch größeres Potential.

Bild: Der Pumpenhersteller Caprari wächst weiter: Jüngst wurde ein Joint Venture mit dem Wettbewerber Polmot vereinbart, mit dem Caprari in Vorderasien neue Kunden gewinnen will (Foto: Caprari)

Quelle: Caprari

Weitere Artikel über CAPRARI


News zum Thema TRINKWASSERVERSORGUNG


News zum Thema BOHRLOCHPUMPE