impeller.net The Online Pump Magazine

04.04.2013

Colfax Fluid Handling liefert Chemiepumpen nach Saudi-Arabien

Fünf Allweiler-Pumpen der Baureihe „PP“ fördern im Chemiekomplex Sadara (Saudi-Arabien) Vorprodukte zur Herstellung von Explosivstoffen. (Foto: Allweiler)

Colfax Fluid Handling hat einen Auftrag über die Lieferung von fünf Allweiler-Propellerpumpen für ein Chemiewerk in Saudi-Arabien erhalten. Die Pumpen im Wert von 900.000 € sind speziell für die Herstellung von Explosivstoffen auslegt.

Der Auftrag umfasst fünf Propellerpumpen, die für Chemiereaktoren in einem der weltweit größten Chemiekomplexe bestimmt sind. Die Reaktoren sind ein wichtiger Bestandteil des Sadara-Chemiekomplexes in Saudi Arabien. Er wird von The Dow Chemical Company zusammen mit Saudi Arabian Oil Company (Saudi Aramco) im Rahmen eines Joint-Venture mit der Sadara Chemical Company errichtet und betrieben. Die Josef Meissner GmbH&Co KG (Köln) liefert für dafür eine Dinitrotoluol-Anlage mit einer Kapazität von über 30 t/h, wobei sowohl die Aufkonzentrierung und Wiedergewinnung der anfallenden Säuren als auch eine Abwasserbehandlung zum Lieferumfang gehören. Die Fördermenge der Allweiler Pumpen liegt bei 5.040 m³/h, die Förderhöhe beträgt 3 m.

Stefan Kleinmann, Senior Direktor Marketing und Geschäftsentwicklung: „Die Pumpen in dieser Anlage müssen speziell für den Umgang mit explosiven Medien und in einer explosionsgefährdeten Umgebung ausgelegt sein. Unser umfangreiches Fachwissen und unsere langjährige Erfahrung in diesem Bereich war entscheidend für die Vergabe an uns.“

Bild: Fünf Allweiler-Pumpen der Baureihe „PP“ fördern im Chemiekomplex Sadara (Saudi-Arabien) Vorprodukte zur Herstellung von Explosivstoffen. (Foto: Allweiler)

Quelle: Colfax

Weitere Artikel über COLFAX


News zum Thema CHEMIEPUMPEN


News zum Thema ABWASSERBEHANDLUNG