impeller.net The Online Pump Magazine

01.08.2012

Wilo-Geniax: Handwerkergerechtes Gesamtpaket

Wilo Techniker bei der Inbetriebnahme eines Wilo-Geniax Systems (Foto: Wilo)

Bereits seit 2009 bietet Wilo eine Komplettlösung aus Miniaturpumpen, einer zentralen Steuereinheit und einem intuitiven Bedienkonzept als komfortable und energiesparende Form der Wärmeverteilung. Unterstützend bietet der Pumpenhersteller ein auf die Bedürfnisse des SHK-Fachhandwerks zugeschnittenes Serviceangebot.

So leisten etwa die „Geniax“-Experten des Bereichs „Application-Support“ (Anwendungsunterstützung) Hilfe bei der Realisierung eines Dezentralen Pumpensystems in kleineren Gebäuden wie Einfamilienhäusern. Das modulare Leistungsangebot reicht dabei von der Planungsunterstützung bis zur Systemoptimierung im Rahmen der Inbetriebnahme. Es kann für „Wilo-Geniax“-Installationen in Neu- und Altbauten mit einer maximal zu beheizenden Fläche von 200 qm in Anspruch genommen werden. Dabei ist es für den Fachhandwerker möglich, je nach Bedarf aus verschiedenen Planungsmodulen die für ihn passenden Leistungen auszuwählen.

Fehlen beispielsweise Planungsunterlagen oder Informationen zur Beschaffenheit des Rohrnetzes, kann Wilo eine werkseitige Planung ausarbeiten. Auf Wunsch des SHK-Fachhandwerks übernehmen die „Geniax“-Experten auch die Heizlastberechnung nach DIN EN 12831. Die Auslegung von Heizkörpern oder Fußbodenheizungen, Rohrnetzberechnungen und die Erstellung von Topologieplänen für das Dezentrale Pumpensystem entlastet das Serviceteam das Fachhandwerk zusätzlich.

Wenn notwendige Planungsdaten nicht zur Verfügung stehen, nimmt der Application-Support auch die hydraulische Optimierung der fertiggestellten Anlage vor. Dieser spezielle Service empfiehlt sich insbesondere bei Sanierungen von Bestandsbauten, für die keine Daten aus der Rohrnetzberechnung mehr vorliegen. Dann können die Wilo-Mitarbeiter Standardpumpendrehzahlen einstellen, um zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme eine ausreichende Temperaturversorgung sicherzustellen. Im Anschluss wird dann per Fernzugriff der hydraulische Abgleich mittels nachträglicher, werkseitiger Drehzahlanpassung sichergestellt.

Eine ausführliche Beschreibung des Wilo-Dienstleistungsangebotes, Angaben zu den bei der Beauftragung erforderlichen Daten und eine Übersicht der Kosten finden interessierte SHK-Fachhandwerker in einer neuen Broschüre, die im Internet abrufbar ist. Vorteil des neuen Angebotes für Handwerksunternehmen ist die besonders komfortable und zeitsparende Vorbereitung und Inbetriebnahme einer „Wilo-Geniax“-Installation.

Bei größeren Wohngebäuden sowie Nutz- bzw. Gewerbeimmobilien unterstützt zudem der Wilo-Werkskundendienst die Realisierung. Andreas Lossen, Leiter Service Deutschland bei Wilo: „Planern und SHK-Fachhandwerksunternehmen stehen für alle ‚Wilo-Geniax’-Projekte spezialisierte Ansprechpartner und bedarfsgerechter Service zur Verfügung. Unser Werkskundendienst arbeitet bei jedem Projekt, das mit ‚Wilo-Geniax’ ausgeführt wird, in allen Phasen eng mit dem Produktbereich zusammen. Die Unterstützung des Fachhandwerks beginnt mit der Planung sowie der Bedarfsermittlung, setzt sich mit dem Einsatz der Rohrnetzberechnung fort und reicht bis zur konkreten Unterstützung auf der Baustelle bei Installation und Inbetriebnahme des Dezentralen Pumpensystems.“

Das komplette Kundendienstspektrum kann täglich von 7:00 bis 18:00 Uhr bundesweit vor Ort – auch an Wochenenden und Feiertagen – in Anspruch genommen werden. Von Montag bis Freitag sind die Mitarbeiter unter der zentralen Rufnummer erreichbar, um Serviceanfragen entgegenzunehmen und mit den lokalen Werkskundendiensttechnikern abzustimmen. An allen übrigen Tagen und während der Nachtstunden ist eine elektronische Bereitschaft mit kurzfristiger Rückrufgarantie geschaltet.

Seit dem Auslieferungsstart des Dezentralen Pumpensystems verzeichnet Wilo eine Vielzahl konkreter Anfragen von Investoren, Planern und SHK-Fachhandwerkern, auch die Zahl realisierter Projekte wächst. Zudem zeigt das hohe Interesse an den „Geniax“-Schulungen, dass bereits eine ganze Reihe von SHK-Fachbetrieben das Dezentrale Pumpensystem in Eigenregie einsetzt. Wilo bietet die „Geniax“-Seminare Fachhandwerkern und Planern bundesweit kostenlos an. Dort stehen neben Grundlagen der Hydraulik- und Elektroplanung auch Installation und Inbetriebnahme auf dem Programm.

Bild: Wilo Techniker bei der Inbetriebnahme eines Wilo-Geniax Systems (Foto: Wilo)

Quelle: Wilo

Weitere Artikel über WILO


News zum Thema WILO-GENIAX


News zum Thema WÄRMEVERSORGUNG