impeller.net The Online Pump Magazine

15.12.2011

Lewa forciert das Geschäft in Russland mit eigener Tochtergesellschaft

Lewa ist mit zahlreichen Tochtergesellschaften und Vertretungen weltweit vertreten. In Russland kommen Pumpen von Lewa bereits seit dem Jahr 1962 zum Einsatz. (Foto: Lewa)

Zur Stärkung der Präsenz in Russland im Bereich Prozessindustrie und Odorierung hat Lewa die Tochtergesellschaft ‚Lewa OOO‘ gegründet. Lewa hält an der neuen Tochter die Mehrheit.

Wichtige Auftraggeber findet Lewa in Russland in der Prozessindustrie (Raffinerien, Chemie, Petrochemie). Beispielsweise orderte ein Produzent in Tatarstan unlängst 40 ecoflow- und triplex-Prozess-Membranpumpen.

Betriebstemperaturen bis 300°C, Pumpendrücke bis 250 bar und Außenaufstellung waren die besonderen Herausforderungen bei diesem Projekt. Auch Betreiber aus der kunststoffverarbeitenden Industrie setzen Lewa-Pumpensysteme ein – insbesondere zum Schäumen.

Was ist der Vorteil einer eigenen lokalen Gesellschaft? Wichtig sind vor allen Dingen die lokale Nähe und die Möglichkeit der direkten Kommunikation eines Lewa-Vertreters mit dem Kunden in Landessprache.

Angesichts steigender Umsatzzahlen und größeren, komplexeren Projekten in der Region war die Gründung einer eigenen Gesellschaft von Lewa vor Ort in Russland der logische und unverzichtbare nächste Schritt.

Bild: Lewa ist mit zahlreichen Tochtergesellschaften und Vertretungen weltweit vertreten. In Russland kommen Pumpen von Lewa bereits seit dem Jahr 1962 zum Einsatz. (Foto: Lewa)

Quelle: Lewa

Weitere Artikel über LEWA


News zum Thema PROZESSINDUSTRIE


News zum Thema MEMBRANPUMPEN