impeller.net The Online Pump Magazine

10.10.2008

Neue DEPA E4 - Verbundmembrane

Crane Process Flow Technologies.

Crane ChemPharma Flow Solutions, Düsseldorf, ein Unternehmen der Crane Co., liefert seit vielen Jahren hochtechnische Fluid-Handling-Produkte. Aktuell setzt die neue DEPA E4 Verbundmembrane diese Tradition fort.

Bei umfangreichen Feldversuchen konnte sie ihre Stärke bereits vielfach unter Beweis stellen. Fazit: Alle beteiligten Unternehmen waren von der innovativen Konstruktion und den hervorragenden Allround-Eigenschaften begeistert. Für Experten aus der Branche steht fest, dass es sich hierbei um eine "Membrane der neuen Generation" handelt.

Das Hauptmerkmal der speziellen "noppedE4" Oberfläche ist die gleichmäßige Verteilung kleiner Noppen auf der Membrane. Hierdurch erhält die DEPA E4 eine unvergleichliche Flexibilität, ähnlich der von Standard-Elastomer-Membranen. Sie ist in vier Größen erhältlich, von 1/2" bis 2", und kombiniert Vielseitigkeit mit hoher Funktionalität.

Sie besteht aus einem einzigen Teil - einem Verbund von PTFE und EDPM - und kommt mit dem flüssigen Medium bzw. Luft in Kontakt. Der äußere Membranteller, für gewöhnlich eine separate Komponente von Standardpumpen, ist vollständig integriert und gekapselt.

DEPA E4 bietet dem Betreiber vier wesentliche Vorteile: die Lebensdauer wird verlängert, die Sicherheit erhöht, die Effizienz verbessert und sie ist leicht zu reinigen. Die verbesserte Flexibilität der Membrane ermöglicht höhere Förderleistungen oder bei gleicher Kapazität geringeren Luftverbrauch, was Energie einspart. Design und Material der DEPA E4-Verbundmembrane erhöhen die Lebensdauer und damit auch die Zeitabstände für den Austausch (geringere Austauschhäufigkeit). Dies führt zu Einsparungen sowohl beim Betrieb als auch bei der Wartung, da sich die Ausfallzeiten verringern. Die Membrane kann aufgrund der Tatsache, dass sie nur aus einem Teil besteht, einfach eingebaut und ausgetauscht werden.

Das Material der neuen DEPA E4-Verbundmembrane stellt sicher, dass die Membranoberfläche undurchlässig ist. Dies erhöht die Sicherheit und gewährleistet einen äußerst sauberen Betrieb, was Undichtigkeiten/Ablagerungen verhindert und den Verbleib von Bakterien erheblich einschränkt.

Für die meisten Medien ergibt sich eine hohe chemische Beständigkeit über den gesamten pH-Bereich (0-14). Das verwendete EDPM ist elektrisch leitend, so dass die Membrane für die Nutzung von Pumpen in Übereinstimmung mit der ATEX-Richtlinie geeignet ist; bei Nutzung in Verbindung mit Pumpen aus Edelstahlguss ist die Membrane für die Verwendung in Zone 0 zugelassen. Die neue DEPA E4-Verbundmembrane ist konform mit der CE-Kennzeichnung der DEPA Druckluft-Membranpumpen.


Über Crane
Crane Co. ist ein diversifizierter weltweiter Hersteller von technischen Industrieprodukten und wird an der New York Stock Exchange (NYSE: CR) gehandelt. Eines ihrer Segmente, Crane Fluid Handling, bietet weltweit hochentwickelte Produkte für die Flüssigkeitsförderung an.

Crane ChemPharma Flow Solutions entwickelt und produziert hochtechnisierte Fluid-Handling-Produkte, wie Kükenhähne, ausgekleidete Ventile, High-Performance-Absperrklappen, aseptische und industrielle Membranventile, Antriebe, ausgekleidete Rohre, Fittings und Schläuche sowie Druckluft-Membranpumpen und Schlauchpumpen. Die bewährten Marken Saunders, XOMOX, DEPA, ELRO, Revo und Resistoflex bieten den Kunden komplette und innovative Lösungen zur Flüssigkeitsförderung für die anspruchvollsten korrosiven, erosiven und hoch reinen Anwendungen in der chemischen, biotechnologischen und pharmazeutischen Industrie.

Bild: Crane Process Flow Technologies.

Quelle: Crane Process Flow Technologies

Weitere Artikel über CRANE PROCESS FLOW TECHNOLOGIES


News zum Thema MEMBRANE


News zum Thema FLÜSSIGKEITSFÖRDERUNG