impeller.net The Online Pump Magazine

13.02.2008

ITT Lowara erweitert sein Programm um Schmutz- und Abwasserhebeanlagen

Sekamatik heißen die neuen Schmutz- und Abwasser-Hebeanlagen der ITT Lowara Deutschland mit Sitz in Großostheim. Lowara komplettiert damit sein Lieferprogramm für den Bereich Haus- und Gebäudetechnik.



Im Angebot befinden sich Anlagen für beinahe jeden Anwendungsfall:

  • Schmutzwasserhebeanlagen Sekamatik 10 E 5 M für Waschtische und Duschen


  • Abwasser-Kleinhebeanlagen Sekamatik 10 E6 M und 10 E 15 M für Einliegerwohnungen


  • Schneidwerk-Abwasserhebeanlagen Sekamatik 50, als Einzel- oder Doppelhebeanlage mit leistungsstarken Pumpen, falls nur kleine Rohrleitungen verlegt werden können


  • Abwasserhebeanlagen Sekamatik 100, für Ein- und Mehrfamilienhäuser


  • Abwasserhebeanlagen Sekamatik 300, mit großem Stauvolumen, für Wohnanlagen, Bürogebäude und Gastronomiebetriebe

Als Beispiel für die Leistungsfähigkeit der Sekamatik wollen wir hier auf die Baureihe Sekamatik 300 genauer eingehen:

Mit einem Nutzvolumen von bis zu 215 Litern sorgt die sehr Platz sparende Hebeanlage für eine effiziente und zuverlässige Abwasserentsorgung. Der kompakte Sammelbehälter bietet diverse Anschlussmöglichkeiten. Er verfügt sowohl über vertikale als auch über horizontale Zuläufe mit Nennweiten von 100 und 150 Millimetern. Das große Nutzvolumen sorgt dafür, dass die Pumpen relativ wenig anspringen müssen. Beide Pumpen arbeiten abwechselnd, so dass von einer langen Lebensdauer der Aggregate ausgegangen werden kann. Bei Bedarf lässt sich die Sekamatik 300 D mittels eines Stutzens am Behälterboden um einen zusätzlichen Sammelbehälter erweitern, der das Nutzvolumen auf 430 Liter verdoppelt.
Speziell konstruierte, weich dichtende Doppel-Kugel-Rückflussverhinderer mit Vereinigungsstück sind bei allen Sekamatik 300 Modellen Standard. Die Gummikugeln arbeiten besonders leise und schließen absolut dicht. Die neue Pumpensteuerung überwacht die Anlage vollautomatisch. Sie zeigt alle wichtigen Betriebsfunktionen an, meldet Störungen, sorgt für das Vertauschen der Pumpen nach jedem Anlauf und erinnert an die empfohlene jährliche Wartung.

Vorteil für die Installation: Das Steuergerät ist steckerfertig vormontiert. Optional ist für die Wartung ein SERV-COM-Diagnosegerät lieferbar. Dieses kann mittels eines Steckers an die Pumpensteuerung angeschlossen werden. Es zeigt alle wichtigen Betriebsdaten, ermöglicht diverse Einstellungen und erleichtert so Wartung und Diagnose. Über SERV-COM können z. B. die Schaltniveaus der Pumpen frei programmiert werden.

Die Tauchmotorpumpen sind Platz sparend in den Sammelbehälter integriert. Sie haben verstopfungsfreie Laufräder und Motorwellen-Abdichtungen mit Ölsperrkammer. Ein Thermoschalter in der Motorwicklung schützt vor Überhitzung.

Einsatzbereiche der Hebeanlage sind öffentliche und gewerbliche Gebäude, z. B. Bürogebäude, Wohnanlagen und Gastronomiebetriebe – kurz: Gebäude, in denen große Abwassermengen anfallen. Die LOWARA Sekamatik 300 gibt es als Doppelanlage mit zwei Pumpen in fünf Leistungsstufen, entweder mit einem Behälter oder als Tandemanlage mit zwei Behältern.

Quelle: ITT Lowara

Weitere Artikel über LOWARA


News zum Thema ABWASSERHEBEANLAGEN


News zum Thema TAUCHMOTORPUMPEN