impeller.net The Online Pump Magazine

06.08.2018

BTGA-Informationsveranstaltung "Trinkwasser-Installation"

Freiwillige (systemorientierte) Gefährdungsanalysen lassen bestehende Schwachstellen einer Trinkwasser-Installation frühzeitig erkennen. (Foto: LoB)

Der BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. bietet in Kooperation mit der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG) am 6. November 2018 in Frankfurt am Main eine weitere Veranstaltung zum Thema "Trinkwasser-Installation" an.

Am Vormittag werden die Seminarteilnehmer über aktuelle nationale und europäische Verordnungen, Normen und Richtlinien informiert. Besonderes Augenmerk wird auf dem Entwurf der überarbeiteten Richtlinie VDI 6023 Blatt 1 liegen, der vom BTGA mitgetragen wird. Am Nachmittag stehen Lösungen für die Praxis im Mittelpunkt: Den Teilnehmern werden Großprojekte vorgestellt, in denen aus hygienischen Gründen eine Trinkkaltwasser-Zirkulation mit Kühlung vorgesehen wurde. Außerdem werden Lösungsansätze für hydraulisch abgeglichene Zirkulationssysteme und für die dezentrale Trinkwassererwärmung präsentiert.

Die Informationsveranstaltung "Trinkwasser-Installation" richtet sich an Anlagenbauer, Planer und Betreiber von Trinkwasser-Installationen sowie an Mitarbeiter von Trinkwasserlaboren und Gesundheitsämtern.

Bild: Freiwillige (systemorientierte) Gefährdungsanalysen lassen bestehende Schwachstellen einer Trinkwasser-Installation frühzeitig erkennen. (Foto: LoB)

Quelle: BTGA

Weitere Artikel über BTGA


News zum Thema TRINKWASSER


News zum Thema HYGIENE