Zusatzqualifikation Energieberatung

11.09.2006

Der Pumpenhersteller und Systemanbieter Wilo macht Meistern, Technikern und Ingenieuren der SHK-Branche in NRW ein ganz besonderes Angebot: den Fernlehrgang zum „Energieberater im SHK-Handwerk“.

Zusatzqualifikation Energieberatung

Wilo sponsert Fernlehrgang „Energieberater im SHK-Handwerk“ Zusatzqualifikation Energieberatung (Bild: Wilo AG).

Teilnehmen können insgesamt 20 Bewerber, die per Los ermittelt werden. Für den siebenmonatigen Lehrgang, der am 22. November 2006 startet und unter der Regie des Fachverbands Sanitär-Heizung-Klima Nordrhein-Westfalen mit der Handwerkskammer Düsseldorf durchgeführt wird, übernimmt Wilo die kompletten Lehrgangskosten in Höhe von 1.400 Euro je Teilnehmer.

Ziel dieser Weiterbildung ist es, die Teilnehmer für Energieberatungen bei gewerblichen Kunden und in Privathaushalten zu qualifizieren. Nach erfolgreichem Abschluss sind die Absolventen in der Lage, Kunden zu Fragen der energiesparenden Ausstattung von Gebäuden kompetent zu beraten und umfassende Konzepte zur Energieeinsparung zu entwickeln. Zudem lernen die Teilnehmer, wie sie Energieberatungen gezielt als Marketinginstrument nutzen können. Der zeitliche Aufwand pro Woche liegt zwischen vier und sechs Stunden. Begleitend finden an vier Wochenenden im Dortmunder Bildungszentrum von Wilo die erforderlichen Präsenzseminare statt, um die theoretischen Inhalte zu vertiefen und Techniken für Beratungssituationen einzuüben.

Während des Lehrgangs betreuen erfahrene Tutoren des Fachverbandes die Teilnehmer per Post, Fax, E-Mail und Telefon. Für fachliche Fragen ist zudem eine Internetplattform eingerichtet.

Der Lehrgang, der von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen ist, endet am 2. Juni 2007 mit einer Abschlussprüfung und wird mit einem Zertifikat bescheinigt. Coupons für die Teilnahme am Bewerbungsverfahren können unter

www.fvshk-nrw.de (Aktuelles) und www.wilo.de (Startseite) heruntergeladen werden. Einsendeschluss ist der 18. Oktober 2006.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

ACO Passavant GmbH ist neues Fördermitglied des BTGA

01.10.2020 -

Der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. hat ein neues Fördermitglied: die ACO Passavant GmbH mit Sitz im thüringischen Dermbach und hessischen Philippsthal. Die ACO Passavant GmbH ist ein Tochterunternehmen der ACO Gruppe, die ihren Hauptsitz in Rendsburg/Büdelsdorf (Schleswig-Holstein) hat.

Mehr lesen

Sind Dichtheitsprüfungen jetzt noch notwendig?

17.09.2020 -

Seit dem 18.08.2020 ist die überarbeitete Fassung der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw.) in NRW in Kraft. Fakt ist, dass Dichtheits- bzw. Funktionsprüfungen an Abwasserleitungen auf Grundlage der aktualisierten Verordnung nach wie vor notwendig sind – wenn auch eingeschränkt.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT