WIP-Cup 2009 der WILO SE: „Green is beautiful“

05.06.2009

Über 60 Golfbegeisterte aus Planungsbüros und Anlagenbauunternehmen in ganz Deutschland trafen sich Mitte Mai 2009 beim zum vierten Mal ausgetragenen „WIP-Cup“ des Dortmunder Pumpenspezialisten WILO SE.

WIP-Cup 2009 der WILO SE: „Green is beautiful“

Wilo-Vertriebsleiter Deutschland Peter Stamm (links) und Jan Opländer, Aufsichtsratsmitglied der WILO SE (rechts), forderten die Teilnehmer nicht nur zum sportlichen Wettkampf heraus. (Wilo, Dortmund)

Austragungsort des zweitägigen Golfturniers war das Grün des Hardenberg GolfResort im niedersächsischen Northeim. Die Teilnehmer konnten dabei nicht nur beim sportlichen Wettkampf in geselliger Atmosphäre ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen, sondern wurden zudem von Wilo-Vertriebsleiter Deutschland Peter Stamm und weiteren Wilo-Experten in komprimierter Form über wichtige Innovationen informiert.

So stellte Wilo-Trainer Manfred Oraschewski den neuesten Stand bei Bussystemen für die Gebäudeautomation vor. Hier hat Wilo mit dem „Wilo-CAN“-Bus einen neuen Standard zur Einbindung von elektronisch geregelten Pumpen des Herstellers in die Gebäudeautomation definiert. Er bietet eine Übertragungsgeschwindigkeit von 125 kBit/s und ist damit bis zu 100 mal schneller als herkömmliche Systeme. Daraus ergibt sich eine sichere Datenübertragung auch bei schnellen Signaländerungen sowie eine erhebliche Verbesserung von Funktionalität und Leistungsumfang.

Peter Schmid, Vertriebsleiter Region Nord, präsentierte den anwesenden Fachleuten das innovative Dezentrale Pumpensystem „Wilo-Geniax“. Dieses setzt auf mehrere Miniaturpumpen an den Heizflächen bzw. Heizkreisen anstelle der Thermostatventile. Mithilfe modernster Computertechnik hält ein Server als Steuerungs- und Regeleinheit das gesamte Heizungssystem jederzeit in einem energieeffizienten und komfortablen Optimalzustand. Hieraus resultiert unter anderem eine erhebliche Senkung des Heizenergiebedarfs um durchschnittlich 20%.

Nach den technischen Höchstleistungen standen beim anschließenden Golfturnier die sportlichen Herausforderungen im Mittelpunkt. Für Tipps und Tricks sowie ein kurzes Trainingsprogramm hatte Wilo den bekannten Golfprofessional Stefan Quirmbach gewinnen können. Als Sieger des „WIP-Cups 2009“ setzten sich durch:

  • Prof. Dr. Norbert M. Fisch (EGS-plan Ingenieurgesellschaft)

  • Peter Poon (Ing.-Gesellschaft Ridder und Meyn mbH)

  • Stefan Riedel (Ing.Büro Fehst & Riedel GbR)

Zu gewinnen gab es neben Siegertrophäen auch attraktive Preise rund um den Golfsport.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Veranstalter ziehen positive Bilanz für die erste digitale Ausgabe der MCE

27.04.2021 -

Über 4.500 Meetings und 40.000 Interaktionen sind einige Indikatoren für die erste ausschließlich digitale Ausgabe von MCE – Mostra Convegno Expocomfort, die mit positiven Ergebnissen abgeschlossen wurde. Laut der während der Veranstaltung vorgestellten Untersuchungen von Cresme und Assoclima hat die Branche 2020 zwar gelitten, verzeichnet aber für das Jahr 2021 positive Wachstumschancen.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT