Wilo-Stratos ECO wird kommunikationsfähig

08.09.2006

In der Gebäudeautomation kommen mittlerweile verstärkt kleinere und damit flexiblere Aggregate zur Anwendung. Beim Einsatz von Pumpen ist hierdurch beispielsweise eine noch exaktere, sparsamere und komfortablere Regelung von Heizung und Warmwasserzirkulation möglich.

Wilo-Stratos ECO wird kommunikationsfähig

Die neue Hocheffizienzpumpe Wilo-Stratos ECO-BMS (Foto: Wilo AG, Dortmund).

Vor diesem Hintergrund hat der Pumpenhersteller Wilo das Produktprogramm bei Hocheffizienzpumpen der Baureihe „Wilo-Stratos ECO“ bedarfsgerecht erweitert.

Für diesen Anwendungsbereich steht jetzt die neue Ausführung „Stratos ECO-BMS“ (Building Management System) zur Verfügung, die sich über die Gebäudeautomation steuern oder regeln lässt. Gegenüber der Basisausführung, die mit einer integrierten Leistungsregelung für variablen Differenzdruck ausgestattet ist, bietet sie zudem eine Regelungsvariante für konstanten Differenzdruck. Außerdem kann eine Sammelstörmeldung gesendet werden. Die „Stratos ECO-BMS“ kann extern ein- und ausgeschaltet und – bei Bedarf – auch lokal durch den roten Knopf bedient werden. So lassen sich wichtige Einstellungen wie zum Beispiel die Drehzahl flexibel lokal oder extern regeln.

Die neue Hocheffizienzpumpe für die Gebäudeautomation wird in den Ausführungen „Stratos ECO-BMS“ für alle Heizungsanwendungen (+ 15 °C bis + 110 °C) und „Stratos ECO-Z-BMS“ für Trinkwasserzirkulationssysteme geliefert. Letztere ist mit ihrem Gehäuse aus Rotguss sowie Laufrad und Dichtungen aus speziellen Materialien nach KTW (Empfehlungen zu Kunststoffen im Trinkwasserbereich der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches) für den Trinkwasserbereich freigegeben.

Mit der „Wilo-Stratos ECO-ST“ steht eine weitere Neuheit zur Verfügung. Sie ermöglicht jetzt die Einbindung dieser extrem stromsparenden Pumpenbaureihe in solarthermische Anlagen und ist ebenfalls für Ein- bis Sechsfamilienhäuser konzipiert. Die neue Pumpe hat eine serienmäßige Kataphorese-Beschichtung, die Sauerstoffeinlagerungen und damit Korrosion verhindert.

Die neuen Ausführungen erfüllen – wie die bisher verfügbaren Hocheffizienzpumpen der Baureihen „Stratos“ und „Stratos ECO“ – ebenfalls die Anforderungen der Energieeffizienzklasse A. Durch die EC-Motortechnologie, die unter anderem eine äußerst geringe Leistungsaufnahme von nur 5,8 Watt im Leerlaufbetrieb ermöglicht, werden Stromeinsparungen von bis zu 80 Prozent gegenüber ungeregelten Pumpen erreicht. Für die Nachtabsenkung und die Auswahl von Sollwerten steht auch hier die bei Wilo-Pumpen bewährte „Rote-Knopf-Technologie“ zur Verfügung, das heißt alle Funktionen lassen sich mit einem Knopf regeln.

Alle Hocheffizienzpumpen der Baureihe „Stratos ECO“ bieten nach Wilo-Angaben einen sicheren Anlauf und hohen Komfort durch das dreimal höhere Anlaufdrehmoment des innovativen ECM-Antriebs. Betriebssicherheit gewährleisten eine Filterscheibe vor der Kartusche und eine integrierte Antiblockiersoftware.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT