„Wilo-Stratos“-Baureihe für Objektgeschäft erweitert

02.12.2009

Neue Hocheffizienzpumpen der Baureihe „Wilo-Stratos“ hat der Dortmunder Pumpenspezialist WILO SE vorgestellt.

„Wilo-Stratos“-Baureihe für Objektgeschäft erweitert

Mit sieben neuen Typen hat Wilo die Hocheffizienzpumpen-Baureihe „Wilo-Stratos“ bedarfsgerecht abgerundet. (Foto: Wilo)

Das breitgefächerte Programm wurde um sieben Typen im Anschlussbereich von DN25 bis DN50 ergänzt, die seit Oktober 2009 lieferbar sind. Damit sind nun unter anderem auch für kleine Leistungsbereiche bis 4 m Förderhöhe besonders stromsparende Hocheffizienzpumpen mit verschiedenen Regelungsoptionen und Schnittstellen zur Gebäudeautomation verfügbar. Anwendungsfälle sind beispielsweise kleinere Heiz- und Kühlkreisläufe im Objektbereich. Durch die Sortimentserweiterung wird unter anderem der Austausch alter ungeregelter Pumpen gegen Hocheffizienzpumpen der neuesten Generation erleichtert.

Mit einer Schnittstelle für ein sogenanntes „IF-(Interface-)Modul“ sind alle „Wilo-Stratos“-Pumpen für die Integration in die Gebäudeautomation vorbereitet. Damit können die Pumpen nach heute üblichen Standards (z. B. LON, CAN, BACnet oder Modbus) busfähig gemacht werden. Zudem verfügen diese Hocheffizienzpumpen über eine Infrarotschnittstelle für das Pumpenmonitoring, mit der alle relevanten Pumpendaten mit dem Fernabfragegerät „Wilo-IR-Monitor“ oder einem „Wilo-IR-Modul“ für Pocket-PCs auch aus mehreren Metern Abstand zur Pumpe drahtlos ausgelesen werden können.

Die Hocheffizienzpumpen-Baureihe „Wilo-Stratos“ bietet ein Stromsparpotenzial von 80% gegenüber ungeregelten Pumpen und ist damit seit 2001 Referenz für die Energieeffizienzklasse A bei Heizungspumpen. Die Pumpen sind dabei nahezu universell einsetzbar. Zur Lastanpassung können sie auf die Regelungsarten Differenzdruck constant (Δp-c), Differenzdruck variabel (Δp-v) und Differenzdruck temperaturgefühlt (Δp-T) voreingestellt werden. Durch ihren breiten Medientemperaturbereich von -10°C bis +110°C sind sie nicht nur für Heizungsanlagen, sondern auch für den Einsatz im Kälte- und Klimabereich optimal geeignet. Hierfür erhalten alle „Wilo-Stratos“-Pumpen serienmäßig eine Kataphoresebeschichtung. Außerdem wird über ein Kondensatablauflabyrinth anfallendes Kondenswasser sicher abgeführt.

Als empfehlenswertes Zubehörteil ist für alle Hocheffizienzpumpen der Baureihe „Wilo-Stratos“ die Kältedammschale „Wilo-ClimaForm“ erhältlich. Sie besteht aus dem flexiblen Elastomer-Material AF/Armaflex, das einen hohen Wasserdampfdiffusionswiderstand und eine geringe Wärmeleitfähigkeit aufweist. Das Schalen-System ist präzise vorgefertigt und umschließt passgenau das Pumpengehäuse ohne das Kondensatablauf-System in seiner Funktion zu beeinträchtigen. Aufwändige Zuschnitte sind nicht mehr erforderlich, wodurch sich die Montagezeit selbst bei schwierigsten Einbausituationen auf wenige Minuten reduziert.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Wilo-Para: Eine neue Generation der Umwälzpumpen

25.03.2019 -

Die „Original Equipment Manufacturer“ (OEM) Lösungen sind maßgeschneiderte Produkte, abgestimmt auf die noch so kleinsten Anforderungen und Bedürfnisse des Marktes. Mit der neuen Umwälzpumpe Wilo-Para bietet der Dortmunder Hersteller eine neue Generation aus der bereits existierenden Wilo-Yonos Para Familie für den Erstausrüster Markt.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT