Voith Hydro unterschreibt Vertrag für brasilianisches Wasserkraftwerk Teles Pires

01.09.2011

Am 22. August unterzeichnete Voith Hydro den Vertrag über die Lieferung von elektromechanischer Ausrüstung für ein großes Wasserkraftwerkprojekt in Brasilien, Teles Pires.

Der Auftragswert beläuft sich auf eine Summe von knapp 220 Millionen Euro. Der Vertrag konnte unterzeichnet werden, nachdem die brasilianische Umweltbehörde IBAMA am 19. August die für den Baubeginn erforderliche Genehmigung erteilt hatte.

Das Projekt Teles Pires liegt am gleichnamigen Fluss an der Grenze der beiden Bundesstaaten Mato Grosso und Para im Nordosten des Landes. Das geplante Kraftwerk wird eine installierte Leistung von 1.850 MW haben und damit 2,7 Millionen Familien mit Energie aus Wasserkraft versorgen. Die erste Maschineneinheit soll bereits binnen 38 Monaten in Betrieb genommen werden.

Teles Pires ist ein weiteres wichtiges Infrastrukturprojekt im Wachstums-beschleunigungs-Programm der brasilianischen Regierung (PAC). Ein wesentliches Ziel dieses Programms ist, die wachsende brasilianische Wirtschaft und Gesellschaft zuverlässig mit bezahlbarer und klimaneutraler Energie zu versorgen, hier spielt die Wasserkraft eine Schlüsselrolle.

Als Konsortialführer übernimmt Voith Hydro die Lieferung der 404 MVA-Generatoren für die fünf Francis-Einheiten des Kraftwerks sowie die wichtigsten Nebensysteme zum Betrieb von Teles Pires: das Leitsystem, die Automatisierung des Kraftswerks und seiner Schaltanlage, die mechanische und elektrische Balance of Plant-Ausrüstung, das dazugehörige Transmissionssystem und das so genannte Detailed Engineering.

Wasserkraft ist die größte und älteste, dabei zuverlässigste Form erneuerbarer Energieerzeugung. Sie leistet weltweit einen unverzichtbaren Beitrag zu stabiler Stromversorgung und damit zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in Industrieländern wie in stark wachsenden Regionen der Welt. Zudem trägt sie signifikant zu einer klimaschonenden Energiegewinnung bei.

Weitere Artikel zum Thema

Übernahme der gesamten Anteile an Voith Hydro abgeschlossen

03.03.2022 -

Nach Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen hat Voith am 1. März 2022 die Übernahme aller Anteile an Voith Hydro vom bisherigen Joint-Venture-Partner Siemens Energy erfolgreich abgeschlossen. Der Technologiekonzern und sein langjähriger Partner Siemens Energy hatten sich am 21. Oktober 2021 auf eine Übernahme der verbleibenden Anteile in Höhe von 35 Prozent an der früheren Voith Siemens Hydro Power Generation GmbH & Co. KG verständigt.

Mehr lesen