SSP-Drehkolbenpumpen der Baureihe D senken Gesamtbetriebskosten

14.07.2003

Mit der Baureihe D führt SSP Pumps jetzt eine neue Familie von Drehkolbenpumpen mit Pumpenköpfen aus duktilem Eisen ein, die selbst abrasive Medien fördert.

Dank der kompakten Bauweise und der Flexibilität, die sich aus einer möglichen Laufrichtungsumkehr ergibt, stellen die Pumpen die ideale Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen dar, z.B. für Erdölchemikalien, Papier und Farben oder für das Fördern von Klärschlämmen in der Umwelttechnik und Abfallbeseitigung. Hier können die Series-D Module dabei helfen, Installationskosten im Vergleich zu anderen Pumpen zu senken. Diese Einsparung in Verbindung mit niedrigen Betriebs- und Wartungskosten sowie geringen Ausfallzeiten aufgrund guter Zugänglichkeit des Pumpenkopfes trägt zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten bei.

Series D umfasst zwölf Pumpenmodelle mit neun verschiedenen Verdrängungen zwischen 0,79l pro Umdrehung und 6,00l pro Umdrehung, Durchflüssen von bis zu 180m3/h (bei Schlämmen bis 126m3/h) und Differentialdrücken bis 15 bar (bei Schlämmen bis 5 bar). Dabei stehen Anschlussdurchmesser zwischen 80 mm und 150mm zur Verfügung.

Standardmäßig verfügen die Pumpen über Läufer mit drei Flügeln aus duktilem Eisen. Alternativ wird ein Metalleinsatz verwendet, der entweder mit NBR oder Urethan beschichtet ist. Beide Werkstoffe bieten eine hohe Verschleißfestigkeit über einen langen Zeitraum. Die Urethan-Läufer stehen zusätzlich mit Schlitzen zur Verfügung, um für die Förderung von grobkörnigem Material die Lebensdauer des Pumpenläufers zu verbessern. Auf Wunsch liefert SSP Pumps die Pumpengehäuse auch mit austauschbaren, gehärteten Verschleißplatten, die sich vor Ort mit minimalem Demontageaufwand wechseln lassen. Möchte der Anwender abtragende Medien wie Schlämme fördern, werden der Pumpenkopf aus duktilem Eisen sowie die Läufer zur Verbesserung der Verschleißfestigkeit mit einer Beschichtung aus Wolframkarbid oder einer sonstigen Oberflächenhärtung versehen.

Je nach Anwendung und Fördermedium stehen zahlreiche verschiedene Pumpendichtungen zur Verfügung, zum Beispiel Stopfbuchsen und einfache oder doppelte mechanische Dichtungen. Für Schlämme oder ähnlich anspruchsvolle Medien stehen mechanische Dichtungspatronen zur Verfügung. Die Pumpengehäuse sind mit Einlass- und Auslassöffnungen mit inte grierten, gegossenen Flanschen entsprechend allen gängigen Normen erhältlich. Der Anwender hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Motoren mit fester oder regelbarer Drehzahl. In Fällen, in denen keine Elektromotoren gewünscht sind, lassen sich auch alternative Antriebslösungen montieren.

Über SSP Pumps

SSP Pumps ist eine führende Marke von Alfa Laval Pumps Limited und bietet branchenweit die größte Auswahl an Drehkolbenpumpen für beratungsintensivere Anwendungen. Der Vertrieb dieser hochwertigen Pumpen erfolgt ausschließlich über ein Netzwerk ausgewählter Distributoren sowie direkt aus dem Kompetenzzentrum des Alfa-Laval-Konzerns für Drehkolbenpumpen in Eastbourne, England.

Die renommierte Marke SSP Pumps hat eine langjährige Geschichte: SSP Pumps Limited wurde bereits 1958 in Eastbourne gegründet und war das erste Unternehmen, das Drehkolbenpumpen mit Öffnungsdurchmessern von zunächst 5 Zoll und später auch mit 6, 8, 10 und 12 Zoll auf den Markt brachte sowie die ersten Drehkolbenpumpen aus schmiedbarem Eisen herstellte. 1987 wurde der Betrieb von Alfa Laval übernommen und es entstand neues Unternehmen, Alfa Laval Pumps Ltd.

In Deutschland sind die Produkte von SSP Pumps erhältlich über die Crane Process Flow Technologies GmbH, Düsseldorf.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT