Neues Regenwassernutzungsmodul von Wilo

16.03.2004

Die Regenwassernutzung hat sich für zahlreiche SHK-Handwerker zu einem lukrativen Geschäft entwickelt. Nach Angaben der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung (fbr) werden jährlich mehr als 50.000 Anlagen in Privathaushalten installiert.

Neues Regenwassernutzungsmodul von Wilo

Die Wilo-RainSystem AF 11 Comfort findet dank ihrer schmalen Abmessungen (660 mm x 393mm x 638 mm) in jeder Kellerecke noch Platz._x000D_ Foto: Wilo AG, Dortmund

Ausgereifte technische Lösungen machen die Regenwassernutzung für immer weitere Kreise attraktiv. Einer der Pioniere bei Regenwassernutzungsmodulen mit automatischer Trinkwassernachspeisung ist die Wilo AG. Das Dortmunder Unternehmen hat jetzt eine neue noch kompaktere und hochkomfortable Anlage für Ein- bis Zweifamilienhäuser auf den Markt gebracht: die Wilo-RainSystem AF 11 Comfort.

Dank eines neuartigen Nachspeiseventils konnte das Volumen des Trinkwassernachspeisebehälters auf 11 Liter reduziert werden. Dadurch ist die Anlage sehr handlich und findet in jeder Kellerecke Platz. Da alle wichtigen Betriebsparameter schon werksseitig voreingestellt sind, muss die AF Comfort nur noch angeschlossen werden und kann sofort in Betrieb gehen. "Steckerfertig" nennt Wilo das einfache Montageprinzip.

Besondere Sicherheit schafft die Software der neuen Anlage. Vollautomatisch erkennt sie, wenn sich Luft in der Saugleitung befindet. Die Steuerung evakuiert das System dann selbständig durch eine geringe Wasserzufuhr aus dem Nachspeisebehälter. Sicherheit wird auch im Servicefall groß geschrieben: Die Elektronik ist konsequent vor Kontakt mit Wasser geschützt.

Mit IP 54 erfüllt Wilo dabei den höchsten derzeit verfügbaren Sicherheitsstandard. Trotz der geringen Abmessungen der Anlage sind alle Bauteile im Servicefall bequem zu erreichen. Die Abdeckhaube aus recyclebarem EPP sorgt für einen angenehm leisen Betrieb des Moduls. Für Kunden mit kleinerem Portemonnaie gibt es die Wilo-RainSystem AF 11 auch als Basic-Version ohne automatische Entlüftung. Beide Anlagen erfüllen sowohl die DIN 1988 als auch die EN 1717.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Nachhaltige Neunutzung: Der Öltank wird zum Regenwasserspeicher

24.03.2021 -

Immer mehr Immobilienbesitzer steigen derzeit, nicht zuletzt aufgrund der attraktiven staatlichen Förderungen, im Altbau von fossilen Brennstoffen auf regenerative Heiztechniken um. Damit werden gleichzeitig viele Heizöltanks der bisherigen Heizung überflüssig – kein Grund jedoch, einen aufwendigen und kostspieligen Rückbau in Angriff zu nehmen.

Mehr lesen

fbr startet Regenwasser-Kampagne

20.10.2017 -

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung (fbr) hat mit „Regenwasser. Nutzen was gut ist“ eine neue bundesweite Kampagne zur Regenwassernutzung gestartet. Zielgruppe sind Bauherren, Sanierer, Kommunen und Planer.

Mehr lesen

Bauunternehmer setzen zunehmend auf Zisternen

17.08.2017 -

Die Mall hat die Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage bei Bauunternehmen zum Thema Regenwassernutzung vorgestellt. Ziel war es herauszufinden, wie sich die Nachfrage nach Regenwassernutzung bei den verarbeitenden Betrieben entwickelt, von wem und wofür Zisternen eingebaut werden und welches Material dabei zum Einsatz kommt. Über 1.000 Rückläufe bestätigen eindrucksvoll den Stellenwert des Themas in der Branche.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT