Neue Führungsstruktur in der Grundfos Gebäudetechnik

10.07.2013

Nach dem plötzlichen, viel zu frühen Tod von Ralf Brechmann (Geschäftsführer Gebäudetechnik von 2006 bis zum 12. Juni 2013) ordnet Grundfos die Führungsstruktur und die Verantwortlichkeiten im Vertrieb des Geschäftsfeldes Gebäudetechnik neu.

Neue Führungsstruktur in der Grundfos Gebäudetechnik

V.r.n.l.: Die neue Grundfos Führungsmannschaft für die Gebäudetechnik: Hermann W. Brennecke, Frank Wiehmeier und André Schweitzer (Foto: Grundfos)

Hermann W. Brennecke zeichnet nun - neben seiner erst kürzlich angetretenen Funktion für die Grundfos-Gruppe als ‚Vizepräsident Group Sales, Public Affairs & Special Tasks‘– zusätzlich als Geschäftsführer Gebäudetechnik der Grundfos GmbH. Brennecke trägt die volle Umsatzverantwortung, wird aber insbesondere die strategische Ausrichtung des Bereichs Gebäudetechnik weiter vorantreiben.

Die operative Führung des Vertriebs Gebäudetechnik wurde zwei Vertriebsdirektoren übertragen, die auch die personelle Verantwortung für ihren jeweiligen Bereich übernehmen: Frank Wiehmeier als Vertriebsdirektor Handel und André Schweitzer als Vertriebsdirektor Projekte. Beim Außen- und Innendienst der Niederlassungen ändert sich nichts, die bekannten Ansprechpartner und deren Zuständigkeiten bleiben erhalten.

Frank Wiehmeier ist seit mehr als 22 Jahren in der Pumpenbranche tätig. Ab 2004 für Grundfos tätig, war er zwei Jahre lang Abwasserspezialist im Vertrieb, fünf Jahre Leiter der Vertriebsniederlassung Düsseldorf und zuletzt Vertriebsleiter Handel.

André Schweitzer – er ist Diplomingenieur und absolvierte zudem die Business School St. Gallen - ist seit 1998 bei Grundfos in verschiedenen Führungspositionen tätig, in den letzten Jahren als Vertriebsleiter Key Account Management für das Projektgeschäft sowie als Direktor Innovation Systems. Drei Jahre lang war er zusätzlich auch als Business Unit Direktor im Bereich Commercial Building Services für die zentraleuropäische Region verantwortlich.

Hermann W. Brennecke: „Nachdem ich die Grundfos GmbH über so viele Jahre verantwortlich geführt habe, liegt mir der Erfolg unserer deutschen Vertriebsgesellschaft naturgemäß sehr am Herzen. Deshalb habe ich sofort zugesagt, die empfindliche Lücke, die durch Ralf Brechmanns Tod entstanden ist, schnellstmöglich zu füllen. Meine Doppelfunktion in der Gruppe und in Deutschland ist natürlich nur mit unserer erfahrenen und erfolgreichen Mannschaft möglich. André Schweitzer und Frank Wiehmeier werden mir weitgehend das tägliche operative Geschäft abnehmen. Nur so kann ich zugleich meine globalen Aufgaben im Bereich Public Affairs wahrnehmen.“

Die Grundfos GmbH ist die Vertriebszentrale für Deutschland mit Sitz in Erkrath bei Düsseldorf. Von den rund 400 Mitarbeitern arbeiten ca. 140 direkt am Standort, die anderen Vertriebsmitarbeiter betreuen ihre Kunden über Büros im gesamten Bundesgebiet. Der Vertrieb ist in drei Bereiche untergliedert: die Gebäudetechnik, die Industriedivision und der Service.

Das Geschäftsfeld Gebäudetechnik ist das umsatzstärkste Segment für Grundfos in Deutschland. Hier ist Grundfos Komplettanbieter von Pumpen und Systemlösungen für Heizung, Klima und Lüftung sowie Wasserversorgung, Druckerhöhung, Feuerlöschanlagen, Entwässerung und Abwassertransport. Zudem stehen relevante Systemlösungen zur Desinfektion von Trinkwasser zur Verfügung.

Weitere Artikel zum Thema

Sparen mit Herz – Effiziente Lösungen für den gesamten Gebäudelebenszyklus

16.05.2022 -

Setzen Sie bei dem Herzstück Ihres Gebäudes auf die richtige Entscheidung und profitieren Sie von den Vorteilen einer Armstrong Umwälzpumpe – und das über die gesamte Laufzeit Ihres Gebäudelebenszyklus. Erzielen Sie somit beste Energieeinsparungen beim Heizen, Kühlen sowie bei der Regelung Ihres Wasserdrucks und sichern Sie sich eine zuverlässige Performance über die gesamte Lebensdauer Ihrer Anlage.

Mehr lesen

Heizungs- und Kreislaufwasser für jumbogroße Anlagen

29.03.2022 -

Der Wasserspezialist Orben kann ab sofort auch extrem große Mengen an aufbereitetem Heizungs- oder Kreislaufwasser schnell zur Verfügung stellen. Die Jumbostil-Vollentsalzungsanlagen liefern je nach Bedarf 12.000 bis 22.000 l/h Reinstwasser. Das Mietangebot eignet sich für große Wohn- und Gewerbegebäude sowie für Nah- und Fernwärmeanlagen.

Mehr lesen

Besuch von Hochschulen bei der WILO SE, Werk Hof

22.11.2021 -

Um die Kontakte zwischen Bildungseinrichtungen, Industriebetrieben aber auch zwischen Lehrenden, Schülern und Studierenden in der tschechisch-deutschen Grenzregion zu intensivieren, plante die Hochschule Hof ein Austauschprojekt mit Schülern der Berufsoberschule Sokolov und Studierenden der Hochschule Hof. Organisatorisch wurde das Projekt von Euregio-Egrensis unterstützt.

Mehr lesen