Neue Belüfterpumpen vorgestellt

11.05.2005

Tsurumi, weltweit einer der führenden Hersteller elektrischer Schmutzwasserpumpen, präsentierte sich auch 2005 wieder auf der IFAT. Das Düsseldorfer Unternehmen legte dabei seinen Schwerpunkt neben Schmutzwasserpumpen auf Tauchbelüfter für Klärwerke. Bemerkenswert ist die einzigartige, patentierte Technologie.

Neue Belüfterpumpen vorgestellt

Tsurumi auf der IFAT (Foto: Tsurumi)

"Kolloidale und feste Verunreinigungen im Abwasser sind keine Stoffe, aus denen die Träume kommunaler wie betrieblicher Klärwerksbetreiber sind", erklärt Stefan Himmelsbach, Vertriebsleiter bei Tsurumi, zum Anwendungsbereich seiner Pumpen auf der Messe. "Als abrasive Feststoffe im Wasserstrom feilen sie unablässig am Material der Pump- und Belüftereinheiten. Hinzu kommen Kühlprobleme des gekapselten Motors. Das sorgt bisweilen dafür, das manche Systeme schon vor Ablauf der erwarteten Lebensdauer zu ersetzen sind. In jedem Fall treiben Ersatzteilbedarf und Wartungen die Betriebskosten in die Höhe."

In der japanischen Heimat Osaka hat sich Tsurumi deshalb dieser Problematik angenommen. Herausgekommen ist eine einzigartige, patentierte Technologie, die auf der IFAT vorgestellt wurde. Tsurumi setzt dabei auf ein innovatives Schmiersystem: Die Motorwelle wird zu jeder Zeit vollständig von Schmieröl umspült und läuft mit höchstem Wirkungsgrad. Gleichzeitig hält eine Wellenschutzhülse mit Simmerring das Fördermedium von der Welle fern und verhindert mechanische Abnutzung schon im Ansatz. Die Kombination mit einer innen- statt außenliegenden Gleitringdichtung macht die Lösung schließlich perfekt: "So geschützt läuft das System ausfallsicher unter Volllast im Dauerbetrieb, theoretisch ununterbrochen über Jahre", so Himmelsbach nicht ohne Stolz. Eine doppelte Mantelkühlung und die Verwendung härtester Materialien wie Siliziumkarbid repräsentieren dabei den neuesten Stand der Technik.

Sauerstoffeintrag ins Abwasser

Einen besonderen Schwerpunkt der Messepräsentation bilden die Belüftermodelle TRN und TR. Sie ermöglichen extrem hohe Sauerstoffeinträge von 0,25 bis 45 kg O2/h, um den biologischen Abbau der im Abwasser enthaltenen organischen Bestandteile zu fördern. Sie standen folglich im Mittelpunkt des Besucherinteresses.

Die Belüfter mit einer Leistungsabgabe von 0,75 bis 37kW verfügen über ein Freistromrad, dass große Mengen Wasser durch den Pumpenkorb ansaugt und anschließend horizontal in alle Richtungen verteilt. Die Oberseite des Laufrads ist hohl und erlaubt der angesaugten Luft, den Bereich um die Wellendichtung zu füllen, um sich am Laufrad mit dem Wasser zu vermengen. Dieser Effekt erzeugt eine starke Bewegung von Wasser - und damit die gewünschte Anreicherung des Wassers mit kleinsten Luftblasen. Die TRN-Serie ist dabei mit einem spezielles Freistromrad ausgestattet, das Verstopfungen durch Feststoffe und Fasern vorbeugt. "Beide Serien können bei Bedarf mit einem Kompressorgebläse unter Vordruck betrieben werden, was den Energieverbrauch und Platzbedarf deutlich verringert, und somit die Effizienz nochmals steigert", ergänzt Verkaufsleiter Himmelsbach die Vorteilsargumentation.

Tsurumi-Pumpen werden in praktisch jedem Land der Erde eingesetzt. Das Unternehmen beschäftigt sich seit der Gründung im Jahre 1924 mit der Entwicklung von Technologien zur Wassernutzung. Das heutige Produktprogramm umfasst ein breites Sortiment elektrischer Standard- und Spezialpumpen für den privaten, gewerblichen und kommunalen Einsatz. Fachleute schätzen die Langlebigkeit und wartungsfreundliche Modulbauweise der Produkte. In Kioto betreibt Tsurumi die branchenweit größte und modernste Fertigung mit einer Jahreskapazität von einer Million Pumpen.

Weitere Artikel zum Thema

NORD DuoDrive jetzt mit Leistungen bis 3 kW

04.07.2022 -

Das patentierte DuoDrive von NORD DRIVESYSTEMS ist ein revolutionäres integriertes Getriebemotorkonzept im hygienischen Wash-down-Design und deckt jetzt einen Leistungsbereich bis 3 kW ab. Die nahtlose Integration von Getriebe und Motor in ein Antriebssystem ist ein Quantensprung und setzt neue Maßstäbe in Sachen Anwenderfreundlichkeit und Effizienz.

Mehr lesen