Leistungsfähige Tauchmotorpumpen für industrielle Kühlprozesse

11.11.2008

Vielseitig einsetzbare Tauchmotorpumpen, mit denen sich beispielsweise die Förderung von Kühl- und Prozesswasser im industriellen Bereich realisieren lässt, hat der Dortmunder Pumpenspezialist WILO SE auf der Chillventa 2008 in Nürnberg vorgestellt.

Leistungsfähige Tauchmotorpumpen für industrielle Kühlprozesse

Neue Motortechnologien bietet Wilo bei den Tauchmotorpumpen „Wilo EMU FA“. Der Motor „FKT 27“ verfügt über ein innovatives Kühlsystem mit einer hochwertigen Zwei-Kammersystem-Abdichtung.

Die Pumpen der Serie „Wilo EMU FA“ sind besonders leistungsfähig und kommen überall dort zum Einsatz, wo große Wassermengen gefördert werden sollen.

Als Tauchmotorpumpen für die Nass- und Trockenaufstellung können sie sowohl überflutet in Schächten oder Kühlwasserbecken als auch trocken aufgestellt in Pumpstationen zur Förderung von Kühl-, Brauch- oder Prozesswasser eingesetzt werden. Sie bieten eine maximale Förderhöhe von rund 100 Metern oder einen Förderstrom von bis zu 2.200 Litern in der Sekunde. Die Pumpen sind modular aufgebaut und dadurch besonders flexibel einsetzbar. Durch ein breites Motoren- und Laufradspektrum lassen sie sich auf verschiedenste Anlagen und Fördermedien abstimmen.

Mit der Motorenbaureihe „FKT 27.1“ setzt Wilo dabei neue Maßstäbe im Bereich Effizienz und Flexibilität. Ihr innovatives Kühlsystem mit einer hochwertigen 2-Kammersystem-Abdichtung und integrierten Überwachungseinrichtungen bietet höchste Betriebssicherheit und größtmöglichen Schutz für den Motor. Dies und die niedrige thermische Belastung (Isolierstoffklasse H ausgenutzt nach F) gewährleisten eine lange Standzeit und Lebensdauer des Motors.

Einen wirkungsvollen Schutz vor korrosiven oder abrasiven Einflüssen der zu fördernden Medien bietet zudem die optionale Beschichtung „Wilo EMU Ceram“, eine hocheffektive Zwei-Komponenten-Beschichtung aus Polymer- und Keramikanteilen. Denn Wasser, das in einem offenen Kühlprozess abrasive Stoffe wie z. B. Sand aufgenommen hat, kann die Pumpe schädigen und aufwändige Reparaturen verursachen. Beschichtete Pumpengehäuse und Laufräder weisen unter diesen Einsatzbedingungen eine erheblich verlängerte Standzeit auf. Zusätzlich zeichnet sich die „Wilo EMU Ceram“-Beschichtung durch eine geringe Oberflächenrauhigkeit aus, so dass sich der Wirkungsgrad der Pumpe erhöht. Zusammen mit den erzielbaren Einsparungen bei Wartung und Reparatur ergibt sich über den gesamten Lebenszyklus eine erhebliche Verbesserung der Gesamtwirtschaftlichkeit („Life-Cycle-Costs“).

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT