Fusion von Pentair und Tyco Flow

18.05.2012

Die amerikanische Pentair Inc., u. a. Eigentümer der Jung Pumpen GmbH in Steinhagen, gab Ende März bekannt, dass sie mit der amerikanischen Tyco International Inc. eine Fusion vereinbart hat. Im Rahmen dieser Fusion wird zum Stichtag 1. Oktober 2012 der Geschäftsbereich Tyco Flow mit Pentair zusammengeschlossen.

So entsteht ein weltweit führendes Technologieunternehmen für die Beförderung und Aufbereitung von Wasser und Flüssigkeiten mit einem geschätzten Jahresumsatz von weit über 7 Milliarden Dollar.

Das neue Unternehmen trägt den Namen Pentair und wird von Randall J. Hogan, dem derzeitigen Vorsitzenden und Chief Executive Officer von Pentair, geleitet. André Vennemann, Vertriebsdirektor International bei Jung Pumpen, freut sich über die weiter erstarkte Investitionskraft der Konzernmutter: „Jung Pumpen hat sich vor einiger Zeit auf den Weg gemacht, das eigene Exportgeschäft auszubauen. Hierbei profitieren wir bereits heute von den weltweit etablierten Strukturen von Pentair. Durch die Fusion mit Tyco Flow stehen uns nun nahezu verdoppelte Ressourcen zur Verfügung, die wir als Tochtergesellschaft nutzen können, um unsere Wachstumsziele zu erreichen.“

Die Tyco International Ltd. ist ein international tätiger Mischkonzern mit US-amerikanischen Wurzeln und Sitz in Schaffhausen (Schweiz) sowie einem Verwaltungszentrum in Princeton (USA). Die wichtigsten Geschäftszweige von Tyco produzieren elektronische Komponenten, Medizintechnik, Brandschutz, Sicherheits- und Flüssigkeitsauslaufkontrollsysteme. Der Geschäftsbereich Tyco Flow beschäftigte 2011 rund 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von etwa 3,6 Milliarden US-Dollar.

Quelle: Pentair plc.

Weitere Artikel zum Thema

Molkerei Hainichen-Freiberg modernisiert Wasseraufbereitung

21.04.2022 -

Die Molkerei Hainichen-Freiberg hat ihre Wasseraufbereitung modernisiert: Mit Elektrolyseanlagen von ProMinent entfällt der Umgang mit gefährlichen Chemikalien, die bislang für die Desinfektion verwendet wurden. Stattdessen verarbeiten innovative Anlagen direkt vor Ort harmloses Kochsalz zu einer Desinfektionslösung. Die Vorteile für die Molkerei: Eine deutliche Erhöhung der Arbeitssicherheit, geringere Betriebskosten und ein dauerhaft niedriger Wasserverbrauch.

Mehr lesen

Neue Webseite von Orben rund um Heizwasser

13.04.2022 -

Orben, der Wasserspezialist im dreistufigen Vertriebsweg, geht mit einer neuen Webseite online unter www.orben-heizwasser.de. Insbesondere das Service- und Dienstleistungsangebot wurde neu ausgerichtet: So können Fachhandwerker ab sofort direkt über die Unternehmensseite die komplette, normgerechte Aufbereitung oder Neubefüllung von Heiz- und Kreislaufwasser für jede Anlagengröße als Service anfragen.

Mehr lesen