Entwässerung auf neuem Niveau: Die Pumpe Bibo α von Xylem

11.07.2024
Ob Bergbau oder Baubranche: Entwässerung ist ein unverzichtbarer Prozess. Das Besondere? Bibo α ist die erste tauchfähige Entwässerungspumpe, die sich automatisch an ihre Umgebung anpasst und unter Berücksichtigung der Echtzeitbedingungen vor Ort arbeitet. Die Folge: ein neues Maß an Flexibilität und eine erheblich gesteigerte Effizienz.
Entwässerung auf neuem Niveau: Die Pumpe Bibo α von Xylem

Xylem präsentiert mit Flygt Bibo α die nächste Generation der Entwässerungspumpen. (Bildquelle: Xylem Water Solutions Deutschland GmbH)

Dank integrierter Intelligenz kann Bibo Alpha Geschwindigkeit und Leistung vor Ort flexibel anpassen. Dies gelingt dem Schmutzwasserpumpsystem mithilfe eines integrierten Frequenzumformers. Die Bibo Alpha verfügt somit über hochmoderne Funktionen und bietet zwei verschiedene Betriebsmodi, die je nach Anwendung einfach umgeschaltet werden können. Der adaptive Modus wird typischerweise eingesetzt, wenn ein konstant niedriger Wasserstand aufrechterhalten werden muss – die Pumpe läuft zwar durchgängig, reguliert aber ihre Drehzahl je nach Einlauf. Wird ein Schlürfen festgestellt, verlangsamt sich die Pumpe, um den Verschleiß zu verringern. Tritt wieder Wasser ein, erhöht die Pumpe ihre Drehzahl, bis der Wasserstand wieder niedrig ist. Da die Pumpe kontinuierlich läuft, ist kein zusätzlicher Sensor erforderlich. Das einströmende Wasser löst den Betrieb der Pumpe aus, sodass sie jederzeit bereit ist, flexibel auf sich ändernde Bedingungen zu reagieren.

Der Vergleich zeigt: 70 Prozent weniger Verschleiß
Herkömmliche Entwässerungspumpen folgen in ihrer Leistung hingegen einer statischen Kurve. Schlürfen und Trockenlauf sind dabei ein unerwünschter Nebeneffekt, der für ein Verschleißen der Pumpe sorgt. Zudem haben die herkömmlichen Pumpen einen höheren Wartungsaufwand und Energieverbrauch als die Bibo α.

Als kompakte 8-kW-Pumpe bietet die Bibo α außerdem die QH-Leistung von 2-kW- bis 10-kW-Pumpen – und hält bis zu 4-mal länger als eine herkömmliche Entwässerungspumpe. Ein konkreter Blick auf die Zahlen zeigt: Im Vergleich zu konventionellen Schmutzwasserpumpen ist der Verschleiß bei Bibo α um bis zu 70 Prozent reduziert. Der geringere Verschleiß sorgt dafür, dass eine Wartung seltener nötig ist. Dies verringert wiederrum die Instandhaltungskosten um bis zu 50 Prozent.

Bibo α überzeugt auf ganzer Linie
Ein weiterer Vorteil: Bibo α ist äußerst robust, kompakt und einfach zu bedienen – damit wird die Entwässerungspumpe den wachsenden Anforderungen der Bergbau- und Baubranche gerecht. So ist durch einfaches Plug-and-Play keine Konfiguration erforderlich und die Pumpe kann problemlos in bestehende Abläufe integriert werden. Die Pumpe überzeugt zudem durch ihre verbesserten Lebenszykluskosten, die im Vergleich zur BS 2640 um rund 39 Prozent niedriger liegen. Und aufgrund der Tatsache, dass Bibo α stets am Effizienzpunkt arbeitet, reduziert sich der Energieverbrauch um bis zu 60 Prozent. Die Entwässerungspumpe kommt weiterhin mit einem verbesserten Anlagenmanagement sowie einem reduzierten Inventar – sie benötigt nämlich 30 Prozent weniger Ersatzteile als herkömmliche Pumpen und ermöglicht durch die Abdeckung eines QH-Felds die Standardisierung auf weniger Pumpgrößen.

Mühelose Installation und Kosteneinsparungen in der Praxis
Dabei hat sich die neue Generation der Entwässerungspumpen bereits im Einsatz bewiesen. So wurde Bibo α über einen Zeitraum von drei Jahren im Feldversuch in einem schwedischen Bergwerk getestet. Das Bergwerk Renström von Boliden ist eine der tiefsten Minen Europas und förderte mehr als 440 Kilotonnen Gold, Silber, Kupfer, Zink und Blei im Jahr 2018. Bibo α hat es in drei Jahren geschafft, Produkt- und Reparatureinsparungen von bis zu 40 Prozent für das Unternehmen zu erzielen.

Auch in Guadalajara, Mexiko, wurde Bibo α auf Herz und Nieren geprüft: Hier fiel im November 2021 eine Pumpstation aus, was zu einem Hochwasseralarm führte. Xylem lieferte mit der Entwässerungspumpe eine schnelle Lösung, die durch ihre unkomplizierte Installation, für die kein Kran notwendig ist, schnelle Abhilfe bot. Die Fernüberwachung gewährleistete zudem eine zuverlässige Leistung rund um die Uhr. Aufgrund dieses Erfolgs plant der Betreiber SITEUR weitere Pumpen durch die Bibo α zu ersetzen, um von ihrer anpassungsfähigen Leistung und Energieeffizienz zu profitieren.

Die Entwässerungspumpe Bibo α vereint Energieeinsparung mit der Verringerung von Verschleiß- und Wartungskosten in einer intelligenten Lösung. Die erfolgreichen Feldtests unterstreichen das Potenzial der Pumpe, Anlagen nachhaltig zu optimieren und den Betrieb auf ein völlig neues Niveau zu heben.

Weitere Artikel zum Thema

Xylem gibt Ergebnisse für das zweite Quartal 2023 bekannt

10.08.2023 -

Xylem Inc. meldete die Ergebnisse des zweiten Quartals, zu denen auch die Übernahme von Evoqua Water Technologies Corp. am 24. Mai gehört. Das Unternehmen meldete einen Gesamtumsatz von 1,7 Milliarden US-Dollar mit einem ausgewiesenen Wachstum von 26 Prozent und einem organischen Wachstum von 15 Prozent, was die vorherige Prognose übertraf, und zwar aufgrund starker kommerzieller Aktivitäten und operative Ausführung.

Mehr lesen

Junge Innovatoren aus 78 Ländern entwickeln neue Lösungen für die Wasserprobleme der Welt

27.06.2023 -

Studierende aus 78 Ländern haben mit Beiträgen zur Global Student Innovation Challenge 2023, die vom führenden Wassertechnologieunternehmen Xylem veranstaltet wird, neue Ideen zur Bewältigung der zunehmenden Wasserherausforderungen der Welt vorgeschlagen. Mehr als 1.000 Studenten haben neue Lösungen für eine Reihe drängender Wasserprobleme entwickelt, darunter die Produktion von grünem Wasserstoff und die Reduzierung der Plastikverschmutzung.

Mehr lesen