Bewährte Magnetkupplung jetzt auch mit keramischen Spalttöpfen

20.10.2004

Seit über 15 Jahren wird die Magnetkupplungsbaureihe MAK von Burgmann Industries GmbH & Co. KG, Wolfratshausen /Deutschland, erfolgreich in Pumpen und Rührwerken zur hermetischen Abdichtung aggressiver Medien eingesetzt.

Magnetkupplungen sind heute eine wirtschaftliche und zuverlässige Lösung für anspruchsvolle Dichtungsaufgaben und Stand der Technik in Chemie- und Raffinerieanwendungen.

Für temperaturempfindliche Medien oder Gase kommen dabei die patentierten Hochleistungskupplungen NMB oder Ausführungen mit nichtmetallischen Spalttöpfen zum Einsatz. Neben den bekannten Versionen mit CFK-Spalttopf sind Burgmann Magnetkupplungen MAK66 jetzt auch mit keramischen Spalttöpfen aus Zirkonoxid verfügbar. Die Vorteile der Keramik liegen vor allem in der höheren Temperatureinsatzgrenze gepaart mit exzellenter Korrosionsbeständigkeit. Die Wandstärke der Zirkonoxyd-Spalttöpfe ist dabei geringer als die vergleichbarer CFK-Versionen. Dies ermöglicht höhere übertragbare Drehmomente sowie insgesamt kompakte Konstruktionen. Neben der bekannten MAK66 Geometrie sind kundenspezifische Ausführungen möglich, die eine optimierte Einbindung der Magnetkupplung in den Einbauraum der Maschine sicherstellen.

Die Einsatzgrenzen der keramischen Spalttöpfe sind Vakuum bis16 bar und max.300°C, typische Anwendungen sind Vakuumpumpen und Gebläse oder Lüfter sowie alle Anwendungen mit Drehzahlen über 3600 min-1.

Weitere Artikel zum Thema

DST Dauermagnet-SystemTechnik fertigt größte und schwerste Magnetkupplung sowie den größten doppelwandigen Spalttopf

28.08.2019 -

DST Dauermagnet-SystemTechnik hat mit der Entwicklung und Fertigung seines neuesten Projektes Maßstäbe gesetzt. Für einen chinesischen Kunden hat DST seine bisher größte und schwerste Magnetkupplung sowie den dazugehörigen größten doppelwandigen Spalttopf entwickelt und produziert. Eingebaut in ein obenliegendes Rührwerk kommt das Produkt in der chemischen Industrie zum Einsatz.

Mehr lesen