impeller.net The Online Pump Magazine

23.11.2017

KNF präsentiert neue Pumpen-Serienmodelle

Die maßgeschneiderten Pumpenlösungen von KNF sind seit Jahrzehnten Bestandteil medizintechnischer Geräte weltweit führender Hersteller. Im Mittelpunkt der Produktentwicklungen bei KNF steht die Wertschöpfung für die Gerätehersteller. Entsprechend genau werden die Veränderungen des Marktes beobachtet und mit passenden, konstruktiven Lösungen beantwortet.



Für zwei spezifische Anforderungen der Medizingerätetechnik präsentiert KNF diese neuen Pumpen-Serienmodelle:

  • N 816 – die Membran-Vakuumpumpe für das zuverlässige Absaugen flüssiger Probenabfälle unterschiedlichster chemischer Zusammensetzungen
  • FL 10 – die Membran-Flüssigkeitspumpe für die sichere Förderung dünnflüssiger, aggressiver als auch ausgasender Reinigungsmittel
Jedes Serienmodell lässt sich durch das bewährte Baukastensystem von KNF zeit- und kostensparend an die Anforderungen einer Anwendung anpassen. Die Flexibilität der hauseigenen Produktion ermöglicht dabei sowohl kleine als auch große Stückzahlen.

Membran-Vakuumpumpe N 816:

KNF deckt mit seinen Flüssigkeits- und Vakuumpumpen alle bewährten Methoden für die Zuführung flüssiger Probenabfälle zur fachgerechten Entsorgung ab. Die neue Vakuumpumpe N 816 ist ideal für die indirekte Methode mittels Sammelbehälter.

Um biologische Proben einer validen Diagnostik zuführen zu können, sind viele Arbeitsschritte nötig, in denen verschiedenste Reagenzien sowie Lösungs- und Reinigungsmittel eingesetzt werden. Nach der Analyse muss diese Mischung aus Chemikalien und untersuchten organischen Materialien entfernt und der Entsorgung zugeführt werden.

Chemiefest und feuchtigkeitsresistent
Speziell für die Handhabung dieser Flüssigabfälle wurde die Membran-Vakuumpumpe N 816 von KNF entwickelt. Da die chemische Zusammensetzung dieser Flüssigabfälle nicht vorhersehbar ist, bestehen die medienberührenden Pumpenkopfkomponenten aus den chemiebeständigen Werkstoffen PPS, EPDM, PTFE oder FFPM. Unbeschadet übersteht diese Pumpe auch den ständigen Kontakt mit Feuchtigkeit und Kondensat.

Überdurchschnittlich hohe Förderleistung
Für eine schnelle und zuverlässige Entleerung der Sammelbehälter für Flüssigabfälle bringt diese Membranpumpe eine Förderleistung von 16 l/min und ein Endvakuum von 100 mbar mit. Selbst mehrere Sammelbehälter lassen sich mit einer einzigen Pumpe entleeren. Im Verhältnis zu ihrer kompakten Baugröße fällt die Leistungsstärke deutlich überproportional aus.

Lückenlose Rückverfolgbarkeit der Bauteile
In punkto Traceability ist diese Vakuum-Membranpumpe ganz auf die Anforderungen der Medizingerätehersteller ausgerichtet. So findet sich unter den verschiedenen Motorenvarianten ein bürstenloser DC-Motor aus der KNF-eigenen Motorenentwicklung. Die Kontrolle der Lieferkette und entsprechende Rückverfolgbarkeit ist damit lückenlos gegeben.

Membran-Flüssigkeitspumpe FL 10

Die neue Membran-Flüssigkeitspumpe FL 10 von KNF ermöglicht den sicheren Transfer von dünnflüssigen, aggressiven und mitunter auch zur Ausgasung neigenden Flüssigkeiten. Damit ist sie die ideale Pumpe für die Handhabung von Lösemitteln, Säuren und Laugen für die maschinelle Reinigung und Desinfektion.

Sicherer Transfer von dünnflüssigen, aggressiven Reinigungsmitteln
Kernelement des Sicherheitskonzeptes der FL 10 ist ein durchdachter Sideport, der eine zuverlässige hydraulische Anbindung im Reinigungssystem herstellt. Die integrierte NC-Ventilfunktion macht zusätzliche Rückschlagventile unnötig. Diese Funktion sorgt dafür, dass bei ausgeschalteter Pumpe die Flüssigkeit in der Leitung stehen bleibt und nicht unkontrolliert durch den Pumpenkopf fließt. Diese Sicherheit besteht selbst dann, wenn der Behälter mit dem Reinigungsmittel oberhalb der FL 10 positioniert ist. Alle medienberührenden Komponenten sind mit chemisch beständigen Werkstoffen ausgeführt.

Sanfter Transfer von zur Ausgasung neigenden Reinigungsflüssigkeiten
Die FL 10 fördert sensible Medien schonend durch die Förderstrecke. Ermöglicht wird dies durch eine in der Pumpe integrierte Schwingungskammer, die Turbulenzen durch Unterdruckspitzen erfolgreich abfängt.

Lineare und flexible Einstellung der Förderleistung
Die Förderleistung der FL 10 von bis zu 100 ml/min erfolgt linear regelbar über die Frequenz von 0–50 Hz. Zudem ist die Befüllzeit flexibel gestaltbar und somit entsprechend den Anforderungen des Reinigungsprozesses über einen großen Förderleistungsbereich exakt einstellbar.

Ausfallsicherer und langlebiger Betrieb
Die FL 10 überzeugt durch ihre Langlebigkeit. 2 Milliarden Hübe und mehr als 10.000 Betriebsstunden leistet sie ohne Wartung – selbst beim Umgang mit aggressiven Flüssigkeiten. Damit ist diese neue Membran-Flüssigkeitspumpe eine langlebige und betriebskostenfreundliche Alternative zu anderen Pumpentechniken. Der Schutz dieser Pumpe nach IP 65 hält selbst raue Einsatzbedingungen mit Strahlwasser, Staub und Schmutz aus.

Quelle: KNF Neuberger

Weitere Artikel über KNF NEUBERGER


News zum Thema VAKUUMPUMPE


News zum Thema MEDIZINTECHNIK