impeller.net The Online Pump Magazine

16.10.2017

Vogelsang präsentiert Lösung für Feuchttücherproblematik

XRipper XRP für die Montage unter beengten Platzverhältnissen (Foto: Vogelsang GmbH & Co. KG)

„In der Kanalisation und beim Betrieb von Kläranlagen ist häufig mit Störstoffen wie Feuchttüchern oder Verzopfungen zu rechnen, die Pumpen, Leitungen und Armaturen verstopfen und Betriebsabläufe beeinträchtigen. Die neue Generation unseres Zweiwellen-Zerkleinerers XRipper reduziert diese Stoffe zuverlässig auf eine unproblematische Größe, sorgt so für störungsfreie Abläufe und hilft langfristig, kostspielige Unterbrechungen des Betriebs zu verhindern“, sagt Harald Vogelsang, Geschäftsführer von Vogelsang.

Gesicherter Betrieb bei reduzierten Kosten
Die optimierte XRipper-Generation erreicht durch die neue Gehäusegeometrie deutlich höhere Durchsatzmengen. Die Folge sind reduzierte Investitions- und Betriebskosten. Darüber hinaus zerkleinern die neuen XRipper-Modelle noch besser und gleichmäßiger. Dank der bewährten, monolithischen Ripper-Rotoren beherrscht der XRipper selbst hartnäckige Störstoffe sicher, die Systeme mit üblichen Schneidscheiben blockieren oder gar beschädigen können und verhindert Folgeschäden. Der Austausch der Ripper-Rotoren ist einfach und schnell möglich.

XRipper XRC (XRipper for Channels)
Für den Einsatz in Kanälen hat Vogelsang die Modellpalette des XRipper XRC erweitert. Ab sofort stehen mit der neuen XRC-100 Baureihe äußerst kompakte Geräte zur Verfügung. Aufgrund ihrer geringen Abmessungen lassen sie sich selbst in engsten Kanälen (ab 300 mm Breite) installieren. So verhindert der XRipper XRC zuverlässig, dass nachfolgende Pumpen und Armaturen verstopfen. Das optimierte Sewer Integration Kit (SIK) erleichtert den flexiblen Einbau des XRipper in offenen Kanälen oder vor Einläufen in Schächten mit schiefen oder runden Wänden.

XRipper XRP (XRipper for Pipelines)
Der XRipper XRP hat die optimale Bauform für die Inline-Montage in Abwasserrohrleitungen und unter anderen beengten Platzverhältnissen wie etwa einem Schacht (Einbau in der Rohrleitung ab 406 mm Tiefe). Für den Service lassen sich Getriebe samt Wellen und Ripper-Rotoren nach oben aus dem Gehäuse heben und außerhalb enger Räume einfach warten. Die gut zugänglichen Ripper-Rotoren und Dichtungen ermöglichen einen schnellen und einfachen Teilewechsel.

IQ-Serie: Durchdachte Bauweise für effizientes Handling
„Durch ihre kompakten Abmessungen und variablen Anschlüsse werden Drehkolbenpumpen der IQ-Serie allen gängigen Einbausituationen gerecht. Das vereinfacht die Montage vor Ort erheblich“, erläutert Vogelsang. Eine integrierte Flüssigkeitsvorlage verhindert den Trockenlauf und erleichtert damit den Rohrleitungsbau. Das Pumpengehäuse besteht aus einem einzigen Bauteil, das mit wenigen Handgriffen demontiert ist und einen leichten Zugang zum Pumpeninneren ermöglicht. Für den Austausch sämtlicher Verschleißteile bleibt die Pumpe festverschraubt in der Rohrleitung. Die geringe Anzahl an Ersatzteilen verringert den Zeitaufwand des Austauschs und reduziert die Kosten spürbar.

Bild: XRipper XRP für die Montage unter beengten Platzverhältnissen (Foto: Vogelsang GmbH & Co. KG)

Quelle: Vogelsang Maschinenbau

Weitere Artikel über VOGELSANG MASCHINENBAU


News zum Thema KLÄRANLAGE



News zum Thema FEUCHTTÜCHER